Ein für Wartungstechniker des Schienennetzes eingerichteter Ducato
Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Jeder einzelne Auftraggeber hat seine besonderen Anforderungen: In dem auf dieser Seite vorgestellten Fall geht es um einen Betrieb, der sich mit der Wartung der Infrastruktur entlang des Schienennetzes befasst und zu diesem Zweck einen Fiat Ducato als technisches und logistisches Hilfsmittel nutzt. Zu den Aufgaben dieser Techniker gehören die planmäßige und außerordentliche Wartung der Eisenbahninfrastrukturen, die Erneuerung und Überholung der Anlagen, die Feststellung und Beseitigung von Defekten und/oder Funktionsstörungen am System.
Die Effizienz des Einsatzes wirkt sich direkt auf die Sicherheit von Betrieb und Nutzung des Netzes aus, deshalb ist es besonders wichtig, dass die Wartungsfirma gut ausgerüstet ist und autonom agieren kann. Sehen wir uns die Wünsche des Auftraggebers und die Antworten von Syncro System doch einmal im Detail an.

Die Lösungen von Syncro System

Und dies sind die Maßnahmen von Syncro, die die vorstehend beschriebenen Anforderungen des Kunden bei der Wartung des Schienennetzes erfüllen:


  • operative Autonomie unter jeder Einsatzbedingung;

  • Platz für die ordentliche Aufbewahrung von Werkzeugen und Ausrüstungen;

  • Sicherheit für den Nutzer während der Fahrt, bei Verladearbeiten und Einsatz des Fahrzeugs;

  • Verfügbarkeit von Zubehörteilen, um die Nutzung des Fahrzeugs zu verbessern und das professionelle Image zu unterstreichen.

Die Lösungen von Syncro System

Und dies sind die Maßnahmen von Syncro, die die vorstehend beschriebenen Anforderungen des Kunden bei der Wartung des Schienennetzes erfüllen:


  • Autonomie: Die Autonomie eines Nutzfahrzeugs betrifft im Wesentlichen die Verfügbarkeit einer autarken Stromversorgung, damit die erforderlichen Elektrogeräte auch fern vom Stromnetz betrieben werden können. Der hier gezeigte Ducato wurde eben aus diesem Grund mit einer Kombination aus Generator und Kompressor ausgerüstet, die sowohl Strom als auch Druckluft liefert.

  • Geordnete Verhältnisse: 2. Die beidseitige Einrichtung dieses Fahrzeugs bietet viel Stauraum für mechanische und elektrische Werkzeuge unterschiedlicher Größe, Kleinteile, Ersatzteile und anderes Material. So finden wir Metallschubladen mit Antirutschmatte und Unterteilungen, herausnehmbare Kunststoffbehälter, Kippladen aus durchsichtigem Kunststoff und schlichte Regalwannen. Für besondere Anforderungen kommen spezielle Finessen in Frage, wie die Halterung für Metallkanister oder der platzsparende klappbare Schraubstockhalter. Für den sicheren Transport länglicher Gegenstände wurde außerdem auf dem Dach ein rechteckiger Behälter mit einem System für die vereinfachte Entnahme des Inhalts installiert. Auch ein Leiterträger mit Liftsystem hat auf dem Dach des Ducato Platz gefunden.

  • Sicherheit: 3. Dieser Aspekt wurde auf verschiedene Art und Weise umgesetzt. Wenn von Sicherheit die Rede ist, muss auch die Bodenplatte aus rutschfestem geharztem Holz erwähnt werden, die das Begehen und allgemein die Nutzung der Ladefläche sicherer macht, aber auch die Einrichtungen für Nutzfahrzeuge mit dem GS-Label, das für die Stabilität der Möbel bei Unfällen steht. Zum Thema Sicherheit gehören auch die halbkugelförmigen Türschlösser, die an den Hecktüren angebracht werden und zusätzlichen Schutz für den Fahrzeuginhalt bieten.

  • Zubehör: 4. Eine Einrichtung von Syncro hilft nicht nur, das Fahrzeuginnere in Ordnung zu halten, so dass Zeit und Geld eingespart werden, sondern verstärkt mit speziellen Zubehörteilen außerdem die Effizienz des Fahrzeugs. In diesem Fall sehen wir unter anderem einige Vorrichtungen für die Hygiene: eine Handwaschstation mit Wasser und Seife, ein Papierrollenhalter, sowie die Ausleuchtung des Laderaums mit einer LED-Deckenleuchte.