Trafic mit Einrichtung für Verkehrsüberwachungssysteme



Die Bilder auf dieser Seite zeigen einen Renault Trafic, Modell L2H2, mit Einrichtungen und Zubehör für ein Unternehmen, das sich mit der Installation und Instandhaltung von Ampelanlagen und Systemen zur Überwachung des Straßenverkehrs und zur Ahndung von Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung befasst. Das Fahrzeug hat einen recht geräumigen, hohen Laderaum: Diese Merkmale wurden mit einer Einrichtung, die die linke Wand über die gesamte Länge und Höhe einnimmt, und einigen Ladungssicherungssystemen an der rechten Wand und an der Laderaumtrennwand optimal genutzt.

Wenn Sie sich für die Einrichtung dieses Trafic interessieren, lesen Sie unten weiter.
Wenn Sie lieber andere von Syncro eingerichtete Trafic-Modelle sehen möchten, beginnen Sie hier.
Hier hingegen finden Sie eine Einrichtung für den gleichen Einsatzbereich, aber in einem Ford Connect.

Laderaumverkleidungen im Trafic für Ampelanlagen

In diesem Renault Trafic wurden lediglich der Boden und ein Teil der Laderaumtrennwand verkleidet. Auf dem Boden wurde eine Multiplex-Bodenplatte mit Marmor-Optik eingezogen, die Trennwand erhielt eine vertikale Platte aus dem gleichen Material. Die Wahl der Schutzverkleidungen hängt immer davon ab, wie der Besitzer das Fahrzeug nutzen will: Wir raten immer, unbedingt wenigstens die Ladefläche mit einer Bodenplatte zu schützen, da diese Oberfläche ständigem Verschleiß durch Trittbelastung, aber auch Stoßeinwirkungen durch versehentlich herabfallende Frachtstücke ausgesetzt ist.
Auf dieser Seite finden Sie weitere Beispiele für die Laderaumverkleidung nach Maß für den Trafic.

Eingerichtete linke Wand im Trafic

Das eigentliche Herzstück dieses Trafic für Ampelanlagen ist die linke Wand, wo folgende Elemente zu sehen sind:
  • ein Bodenfach mit Verschlussklappe;

  • eine Kofferfixierung auf dem Boden, bestehend aus einer Laufschiene und einem Prallblech, vor das die Koffer gestellt werden;

  • zwei Metallschubladen mit Antirutschmatten und Trennblechen;

  • mehrere Regalwannen mit Verschlussklappe und eine ohne;

  • ein Kofferauszug mit zwei Koffern aus durchsichtigem Kunststoff;

  • ein Kofferauszug mit zwei Koffern aus durchsichtigem Kunststoff;

  • ein Hängeschrank mit Kippladen aus transparentem Kunststoff;

  • eine oben abschließende Langgutwanne.


  • Die Klappen spielen eine wichtige Rolle in dieser Einrichtung, denn sie gestatten, die offenen Fächer in geschlossene Stauräume zu verwandeln. So wird einerseits mehr Platz geschaffen und andererseits der Inhalt sicherer verstaut, der so während der Fahrt nicht verrutschen und herausfallen kann. Es wurden drei verschiedene Klappen verwendet:

  • 1. Liftklappe: Diese Klappe öffnet sich nach oben und ist im geöffneten Zustand parallel zur Einrichtung (zu sehen am linken Bodenfach und an der Regalwanne über der Kofferfixierung);

  • 2. Oben angeschlagene Klappe: Die nach oben öffnende Klappe bewegt sich auf Scharnieren mit Gasdruckfedern und bildet im geöffneten Zustand einen stumpfen Winkel zur Einrichtung (im Trafic wurde sie an den zwei oberen Regalwannen des Moduls neben der Laderaumtrennwand angebracht);

  • 3. Unten angeschlagene Klappe: Diese Klappe bewegt sich dank patentierter Klappenbeschläge nach unten und bildet in geöffnetem Zustand eine Ebene mit dem Fach, an dem sie befestigt ist (auf den Fotos ist sie an der grauen Farbe zu erkennen).
  • Rechte Wand im Trafic mit Zubehör für die Ladungssicherung und Hängeschränken

    Die rechte Wand des Trafic blieb praktisch frei von Möbeln, um sich ungehindert im Laderaum bewegen und weiteres Ladegut verstauen zu können.
    Eine Laufschiene mit Zurrgurt dient als sichere und leicht zu handhabende Leiterhalterung.
    Ein direkt an der Wand befestigter Kabelsattel trägt dazu bei, Ordnung im Fahrzeug zu halten, während der ganz oben angebrachte Hängeschrank mit durchsichtigen Kippladen ermöglicht, Ersatzteile und Kleinmaterial jederzeit im Blick zu haben.

    Ladungssicherungssysteme an der Laderaumtrennwand

    Die Laderaumtrennwand wurde teilweise mit einer Schutzverkleidung versehen, an der zwei parallel verlaufende Laufschienen mit Endbeschlägen und Spanngurten angebracht wurden. Auf diese Weise steht jederzeit ein extrem vielseitiges Ladungssicherungssystem zur Verfügung, dass bei Nichtgebrauch keinen Platz in Anspruch nimmt.

    Zubehör für den Trafic

    Schließlich erhielt der Trafic noch Zubehör für die Reinigung und für die Sicherheit.
    Am Seitenteil der Einrichtung wurden von unten nach oben ein Gestell für die Scrubs Handreinigungstücher, ein Putzrollenhalter und der Erste-Hilfe-Kasten angebracht. In der Ecke zwischen Einrichtung und Wand fand eine Feuerlöscherhalterung Platz.
    An der rechten Hecktür sind eine Handwaschstation mit Kanister und Wasserhahn und eine Halterung mit Seifenspender zu sehen.

    Warten Sie nicht, vereinbaren Sie sofort einen Termin für eine unverbindliche Beratung bei der nächstgelegenen Partnerwerkstatt: Ein erfahrener, mit dem System Syncro Ultra vertrauter Techniker wird ein genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Einrichtungsprojekt für Ihr Nutzfahrzeug ausarbeiten!

    FRAGEN SIE BEI UNS AN



    WIR NEHMEN ZEITNAH KONTAKT MIT IHNEN AUF UM GEMEINSAM DIE FÜR IHRE ANFORDERUNGEN PASSENDSTE LÖSUNG ZU FINDEN.

    KONTAKTDATEN

    FAHRZEUG

    Bedingungen und Fristen *

    Wir möchten Sie darüber aufklären, wie, wie lange und zu welchen Zwecken wir Ihre Daten speichern. Sie können Ihre Daten jederzeit einsehen und ihre Löschung verlangen, indem Sie uns unter info@syncro-system.com oder unter der Nummer +39 0424.570.062 kontaktieren
    Ich stimme Ihrer „Datenschutzerklärung“ zu

    Geschäftskontakt *

    Sie möchten von einem unserer Berater kontaktiert werden?
    Ja, ich möchte von einem Ihrer Berater kontaktiert werden

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Möchten Sie aktuelle Informationen und Sonderangebote per E-Mail erhalten?
    Ja, ich möchte Ihren Newsletter erhalten
    Privacy: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet!
    KONTAKTIEREN SIE UNS FÜR
    EIN KOSTENLOSES ANGEBOT