Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

ALS MOBILE WERKSTATT EINGERICHTETER LAND ROVER FREELANDER MIT SCHUBLADEN UND REGALEN


Bilder einer Fahrzeugeinrichtung für den Land Rover Freelander mit Schubladen und Regalen

STAHL- UND KUNSTSTOFFSCHUBLADEN UND ZUBEHÖR FÜR FREELANDER

Die meisten Fahrzeugeinrichtungen von Syncro System werden in herkömmliche Kleintransporter verschiedener Marken und Modelle eingebaut. Doch dank der Modularität des Syncro-Systems ist die Installation in vielen Fällen auch in anderen Fahrzeugen möglich.
Auf dieser Seite ist die Inneneinrichtung eines Land Rover Freelander in der Ausführung als Zweisitzer abgebildet.

Die Ladefläche wurde mit einem 12 mm starken Boden aus geharztem Mehrschichtholz abgedeckt. Um den Raum unter dem eingezogenen Boden nutzen zu können, wurden in das Holz flächenbündige Scharniere eingelassen.
An der linken Seitenwand befindet sich eine Radkastenverkleidung mit Verschlussklappe. Über dem Radkasten ist eine kleine ausziehbare Werkbank mit Schraubstockhalter und Schraubstock aus geschweißtem Stahl mit 115 mm Spannbacken eingebaut.
Weiter oben ist ein Schubladenkasten mit einer sehr geräumigen, 760 mm langen und 200 mm hohen Schublade aus Stahl mit doppelter Führung zu sehen.
Den Abschluss der Einrichtung bildet ein Schubladenkasten aus Stahl mit 12 kleinen, durchsichtigen Schubladen, alle mit Unterteilungen aus Aluminium und automatischer Verriegelungstaste.
An der Heckseite, hinter dem Schraubstock, befindet sich ein Schubladenkasten mit sechs durchsichtigen Kippladen, die auch mit automatischer Verriegelungstaste versehen sind.
An der rechten Seite ist ebenfalls eine Radkastenverkleidung mit Verschlussklappe angebracht, darüber sehen wir einen Schubladenkasten mit einer Schublade aus Stahl und ein Schubfach, in dem zwei Stahlkoffer für Kleinteile Platz finden, die praktische Kunststoffboxen für Schrauben und sonstige Kleinteile enthalten.
Über dem Schubladenkasten ist ein Regalboden mit Metallunterteilungen zu sehen, daneben ein Aluminiumgestell für Spraydosen und ein Papierrollenhalter.
Den oberen Abschluss der Einrichtung bildet ein Schubladenkasten mit sechs durchsichtigen Kippladen mit automatischer Verriegelungstaste.
An der zur Hecktür zeigenden Seite der Radkastenverkleidung befindet sich ein weiteres Haltegestell für Spraydosen.
Um den zur Verfügung stehenden Raum maximal zu nutzen, wurde hinter dem Sitz des Beifahrers ein Regal mit drei Fächern angebracht.
Für die Beleuchtung des Laderaums sorgt eine 12-Volt-Neonleuchte mit 11 Watt Leistung, die oben im Fahrzeugheck angebracht wurde.