Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Eine mobile Werkstatt im Fiat Talento für ein Bauunternehmen


Im Baugewerbe, bei der Renovierung oder Instandhaltung von Gebäuden, spielt die Fassadengestaltung eine wichtige Rolle: der Besitzer des auf den Fotos dieser Seite gezeigten Fiat Talento leitet ein mittelgroßes Bauunternehmen, zu dessen Kompetenzen eben die Gestaltung von Gebäudefassaden zählt.
Dieser Kunde hat sich an Syncro System gewandt, um seine kleine Fahrzeugflotte so auszurüsten, dass sie die Maurer effektiv unterstützt und alle Anforderungen hinsichtlich Stauraum, Einrichtung und Zubehör erfüllt, die die Arbeit auf dem Bau erleichtern und effizienter machen. Sehen wir uns ein Beispiel an.

Eine personalisierte Einrichtung für den Fiat Talento

Die Techniker von Syncro System haben diese Einrichtung eines Talento entsprechend den besonderen Anforderungen des Kunden ausgearbeitet und sie enthält daher:


  • Für den Transport von Verbrauchmaterial, Koffer mit Kleinteilen und Elektrogeräten ↦Möbel mit Schubladen, Regalwannen, Kofferauszügen, Fächern, mit oder ohne Verschlussklappe;

  • Zum Richten von Ausrüstungen und für kleinere Justierungen ohne in die Werkstatt fahren zu müssen, ↦einen Metall-Schraubstock mit klappbarem Schraubstockhalter ; ;

  • Für die sichere Unterbringung sonstiger, auch sperriger Gegenstände ↦ein Sicherungssystem mit Zurrgurten und Haken;

  • Zum Schutz des Bodenblechs ↦eine rutschfeste marmorierte Multiplex-Bodenplatte.

Sicheres Verstauen an Bord des Talento

Dank einer Einrichtung von Syncro System kann der Fiat Talento mit allem beladen werden, was für die unabhängige, durchgehende Arbeit auf dem Bau gebraucht wird: Bei diesem Beispiel wurden an der linken Seitenwand zwei Möbel nebeneinandergestellt, während an der rechten Seitenwand lediglich ein Schrank montiert wurde.
Den einzelnen Möbeln wurden unterschiedliche Funktionen zugeordnet: direkt auf dem Boden stehen zwei Radkastenverkleidungen mit vorderer Klappe, die das Fach nicht ganz verschließt, es aber begrenzt, so dass der Inhalt während der Fahrt an seinem Platz bleibt. Ein drittes Fach wurde offen gelassen und dient mit einer Ratsche zum Fixieren als praktisches Kofferfach. Auch offene Regalwannen mit rutschfesten Matten und Trennblechen, sowie eine Reihe von Schubladen aus Metall und durchsichtigem Kunststoff fehlen nicht.
Die beiden Schubladentypen haben unterschiedliche Merkmale: Die Metallschubladen sind robust und geräumig, können dank der Kugelführungen bis zum Anschlag herausgezogen werden und können jede Menge Gegenstände und Werkzeuge mittlerer Größe enthalten. Die durchsichtigen Schubladen wurden hingegen speziell für Ersatzteile und Kleinteile erdacht: Die Transparenz lässt den Inhalt ohne langes Suchen sofort erkennen und spart so Zeit, während dank der geringen Abmessungen viel Material auf wenig Raum verstaut werden kann.

Viel Platz für die Ladung und eine Werkstattecke

Zu den Vorgaben des Auftraggebers gehörte die Möglichkeit, kleinere Arbeiten an Bord ausführen zu können. Zur Wahl standen eine fest eingebaute Werkbank oder eine klappbare Werkbank mit Schraubstockhalter und Schraubstock, wobei sich der Kunde für letztere Option entschieden hat. Mit dieser Lösung bleibt kein Wunsch offen: eine Werkbank, auf der auch vor Ort gearbeitet werden kann, die aber bei Nichtgebrauch einfach weggeklappt wird.
Das Einsparen von möglichst viel Platz in diesem eingerichteten Talento hat den Zweck, viel zusätzliches, manchmal auch sperriges Material, wie Farbeimer, Leitern und verfahrbare Gerüste im Laderaum unterbringen zu können. Um alles sicher zu fixieren wurde an der hinteren Trennwand ein Sicherungssystem, bestehend aus Metallschiene, Haken und Zurrgurt befestigt.