Die Erfolge des Teams Rapax, gesponsert von Syncro

Am 26. November 2017 wurde die Saison 2017 der FIA Formel-2-Meisterschaft auf der Rennstrecke von Yas Marina in den Vereinigten Arabischen Emiraten abgeschlossen, die mit 8 von 11 Pole-Positions von dem monegassischen Fahrer Charles Leclerc (Prema) dominiert wurde.
Gute Ergebnisse für das von Syncro System gesponserte Team Rapax, das Nick De Vries (Rennwochenenden 1-7), Louis Delatraz (Rennwochenenden 8-11), Johnny Ceccotto Jr (Rennwochenenden 1-4), Sergio Canamasas (Rennwochenenden 5-7), Roberto Mehri (Rennwochenenden 8,9 und 11) und Renè Binder (Rennwochenende 10) an den Start schickte.

Podium für Rapax beim dritten Rennwochenende in Monte Carlo

Zu den denkwürdigen Ergebnissen der 11 Rennwochenenden der Saison gehört zweifellos der Große Preis von Monaco am 26. und 27. Mai, bei dem zwei Fahrer von Team Rapax, der Niederländer Nyck De Vries und der Italiener Johnny Cecotto, die beiden höchsten Stufen des Podiums erklettern konnten. De Vries hat die dreißig Runden buchstäblich dominiert und erzielte den ersten Sieg in der FIA Formel-2-Meisterschaft bei seinem dritten Rennwochenende der Kategorie. Cecotto konnte einen sehr verdienten zweiten Rang erobern. Insgesamt hat Rapax bei dem monegassischen Rennwochenende ganze 37 Punkte erzielt, und konnte so den fünften Rang in der Teamwertung erreichen.

Endergebnisse und nächste Meisterschaft

Das Team Rapax mit den Farben von Syncro System Fahrzeugeinrichtungen hat sich während der Saison 2017 der Formel 2 mit 137 Punkten den fünften Rang in der Teamwertung gesichert. Außer der Dominanz auf dem Podium in Monaco haben der zweite Platz von De Vries im Juni in Baku, der vierte Platz von Canasamas Mitte Juli in Silverstone, sowie die hervorragende Performance von De Vries, mit dem dritten Platz auf dem Hungaroring am folgenden Rennwochenende dem Team zusätzlichen Glanz verliehen. Podium knapp verpasst bei dem italienischen Rennwochenende im Autodromo Monza: Bei den Rennen am 2. und 3. September, erzielten Louis Delatraz und Roberto Mehri den vierten, beziehungsweise fünften Platz, wodurch sie jedenfalls wichtige Punkte für die Teamwertung sichern konnten.
Auftakt für die Saison 2018 ist am 7. April auf dem Bahrain International Circuit Sakhir von Manama.
KONTAKTIEREN SIE UNS FÜR
EIN KOSTENLOSES ANGEBOT