Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

REGALE UND SCHUBLADEN FÜR DIE EINRICHTUNG EINES OPEL VIVARO MIT DOPPELTÜR


Eine Einrichtung über dem Radkasten für den Vivaro mit Doppeltür.

VIVARO: EIN IMMER NOCH AKTUELLER KLEINTRANSPORTER

Der Vivaro des deutsch-amerikanischen Automobilherstellers General Motors, der auch als Renault Trafic und Nissan Primastar vermarktet wird, ist ein mittelgroßes Nutzfahrzeug, das die bis dahin geltenden ästhetischen und qualitativen Ansprüche an die Kleintransporter dieser Klasse für immer verändert hat, als er 2001 auf den Markt kam.
Er verbindet einen Laderaum mit sehr ebenmäßigen Formen und beachtlichem Ladevolumen gegenüber den Außenmaßen mit einer immer noch ansprechenden und zeitgemäßen Optik.
Wie alle Kleintransporter wird er in zahlreichen Varianten gebaut, die sich in Verarbeitung, Größe, Motorisierung und Beschaffenheit des Laderaums unterscheiden.
Seit 2001 hat die Syncro-Gruppe unzählige Opel Vivaro für die unterschiedlichsten Kunden eingerichtet: Dank der modularen Bauweise des Syncro-Systems können Nutzfahrzeuge für jeden einzelnen Kunden perfekt nach Maß eingerichtet, und die Qualität der industriell gefertigten Bauteile immer garantiert werden.

FAHRZEUGEINRICHTUNG FÜR VIVARO, RECHTE UND LINKE SEITE

Auf dieser Seite wird ein Beispiel für die Fahrzeugeinrichtung eines Vivaro L1 H1 mit zwei Seitentüren vorgestellt.
Der erste Schritt bei der Einrichtung eines Nutzfahrzeugs ist immer der Einbau eines geeigneten Bodens, der mehrere Funktionen erfüllt: Er schützt die Ladefläche, bildet eine perfekt ebene Grundlage für die Fahrzeugeinrichtung und dient zu deren sicheren Verankerung.
Der in den Vivaro eingebaute Boden ist aus 12 mm starkem geharztem Mehrschichtholz mit Kanten aus rutschfestem Stahl, bündig montierten Aufnahmen für die Haken, an denen die Ladung fixiert werden kann, und Unterlagen unter dem Boden, die ein gefährliches Nachgeben und Absenken des Bodens verhindern.
Die Karosserie des Vivaro wurde mit einer Verkleidung aus verzinktem und vorlackiertem Stahl vor den von der Ladung ausgehenden Stoßeinwirkungen geschützt. Diese Innenverkleidung verbessert auch die Optik des Fahrzeugs und schützt es vor Schmutz.
Aber schauen wir uns die eigentliche Einrichtung genauer an.
An der Basis der linken Seite des Laderaums ist eine Radkastenverkleidung mit Verschlussklappe und aufklappbarer unterer Leiste zu sehen - ein praktisches, verschließbares Fach, in dem sich Werkzeug und Kleinteile verstauen lassen.
Darüber befindet sich ein Schubladenkasten mit vier Ablagen für Kleinteilekoffer mit Kunststofffächern. Dank den Teleskopführungen der Ablagen lassen sich die Koffer öffnen, ohne sie herausziehen zu müssen, oder sie können auch herausgenommen und in das Lager oder auf die Baustelle mitgenommen werden.
Neben den Koffern ist ein Schubladenkasten mit drei Schubladen zu sehen, alle mit Griff mit automatischer Verschlussarretierung, inneren Unterteilungen und Einlagen.
Über den beiden Schubladenkästen befinden sich zwei Regalböden, die ebenfalls mit Unterteilungen aus Aluminium und rutschfesten Gummieinlagen versehen sind.
Die linke Seite im Laderaum des Vivaro ist ähnlich eingerichtet: Auch hier befindet sich unten eine Radkastenverkleidung mit Verschlussklappe, darüber eine kleine ausziehbare Werkbank mit Schraubstockhalter und 125 mm Schraubstock aus Schmiedestahl mit Drehteller und Rohrbacken.
Über dem Schraubstockhalter ist ein weiterer Schubladenkasten mit vier herausziehbaren Koffern und ein Schubladenkasten mit vier 100 mm hohen Schubladen montiert.
Den oberen Abschluss der rechten Seite bilden zwei große Behälter mit Unterteilungen und Einlage.
Zwei Zubehörteile sind die perfekte Ergänzung für die Fahrzeugeinrichtung des Vivaro: An der Trennwand an der hinteren Seite des Laderaums wurde eine Aluminiumschiene mit zwei Gurten zum Verzurren des Materials und der Ausrüstungen des Kunden montiert, während seitlich an der rechten Einrichtung ein Papierrollenhalter angebracht wurde.

Gemeistert: Wieder einmal haben es die Techniker von Syncro System geschafft, die Fahrzeugeinrichtung genau nach Maß für die speziellen Anforderungen des Kunden zusammenzustellen. 

Schauen Sie sich weitere Beispiele für die Fahrzeugeinrichtung für den Vivaro an.
Hier finden Sie auch weitere Informationen über Fahrzeugböden und Dachträger für Vivaro.