Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

EINRICHTUNG DES VW TRANSPORTER L2 MIT HALTESTANGEN UND SCHUBLADEN  


Wie ein VW Transporter zur mobilen Werkstatt umgebaut werden, und trotzdem noch Platz für Material und auch sperrige Ausrüstungen bieten kann
 

DER VOLKSWAGEN TRANSPORTER ALS WERKSTATT AUF RÄDERN

Der VW-Transporter ist seit vielen Jahren eines der weltweit beliebtesten Nutzfahrzeuge. Seit 1950 gebaut, ist er inzwischen in der 5. Generation erhältlich: Ein einfaches, robustes und vielseitiges Fahrzeug mit einem geräumigen Laderaum, der sich hervorragend dazu eignet, mit Regalen und Elementen von Syncro System eingerichtet zu werden.
Auf dieser Seite ist ein Transporter mit langem Radstand zu sehen, der mit Innenverkleidungen, einem Regal an der linken Seitenwand und Haltestangen aus Aluminium ausgestattet wurde.

Aber eins nach dem anderen: Wenn ein Nutzfahrzeug für Handwerker, Installateure und Wartungstechniker hergerichtet wird, ist der erste Schritt immer der Schutz der Karosserie gegen die von der Ladung ausgehenden Stoßeinwirkungen.
Zu diesem Zweck wurden ein nach Maß zugeschnittener Boden aus Mehrschichtholz und eine Innenverkleidung aus vorlackiertem Blech montiert.
Der Boden dieses VW-Transporters ist aus geharztem Mehrschichtholz mit eingelassenen Aufnahmen für Haken und Kanten aus rutschfestem Edelstahl.
Die Schutzverkleidungen bestehen aus lasergeschnittenem, verzinktem und lackiertem Stahlblech, das nicht nur sehr robust ist, sondern auch gut aussieht. Diese Verkleidungen wurden an der rechten und linken Seitenwand und an den hinteren Türen angebracht.
Auch die Trennwand zwischen Laderaum und Fahrerkabine hat eine Schutzverkleidung aus 12 mm dickem Mehrschichtholz erhalten.

REGAL UND ZUBEHÖR FÜR DEN VW-TRANSPORTER MIT LANGEM RADSTAND

Was die Einrichtung betrifft, wurde lediglich die linke Seitenwand genutzt, während der übrige Laderaum für zu transportierendes Material und Ausrüstungen frei gelassen wurde.
Die Basis der Einrichtung in diesem Transporter bilden zwei Radkastenverkleidungen, die hintere mit abschließbarer Aluminiumklappe und die andere mit einem Haltesystem für Werkzeugkoffer. Über den Radkastenverkleidungen befinden sich drei Schubladenkästen, die für insgesamt acht Metallschubladen verschiedener Größe ausgelegt sind, alle mit automatischer Verriegelung und kugelgelagerten Teleskopführungen.
Ein Fach im größeren Schubladenkasten kann zwei Metallkoffer für Kleinteile mit Einteilungen aus Kunststoff aufnehmen.
Über den beiden Schubladenkästen sind zwei Regalböden mit Metallunterteilungen und rutschfesten Auflagen angeordnet.
Anlagenbauer und Wartungstechniker müssen häufig lange Gegenstände, wie Rohre und Kabelkanäle transportieren. Um diese Anforderungen zu erfüllen, eignet sich ideal die Rinne mit seitlicher Klappe, die hier oberhalb der Einrichtung installiert wurde.
Verschiedene nützliche Zubehörteile, wie rechts ein Fach für längliche Gegenstände und an der Trennwand eine Schiene mit Spanngurt zur Fixierung der Ladung, vervollständigen die Einrichtung.
Last but not least wurden zwei gefräste Haltestangen an Schienen montiert, die ihrerseits an der Ladefläche und am Fahrzeugdach verankert sind. Mit Hilfe dieser Stangen kann das geladene Material schnell und bequem gesichert werden!