PRAXISBEISPIEL EINES UNFALLS UND DESSEN AUSWIRKUNG
Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

PRAXISBEISPIEL EINES UNFALLS UND DESSEN AUSWIRKUNG


Natürlich ist es immer besser, vorsichtig zu fahren, doch kann die Einrichtung von Syncro System tatsächlich bei Unfällen zur Schadensbegrenzung beitragen!

DER PRAKTISCHE BEWEIS DAFÜR, DASS SYNCRO SYSTEM IM FALLE EINES UNFALLS HILFREICH SEIN KANN

Schon immer setzt sich Syncro dafür ein, den Kunden maximale Sicherheit beim Gebrauch ihrer Produkte zu garantieren.

Die GS Zertifizierung bürgt eben dafür, dass ein Produkt unter allen Bedingungen, auch bei schwereren Unfällen, sicher ist.

Ein praktischer Beweis für die überdurchschnittliche Robustheit und Sicherheit von Syncro System sind die Bilder von einem Mercedes Vito, der mit überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Baum geprallt ist.

Die Folgen für das Fahrzeug, und leider auch für die beteiligten Personen, waren schwerwiegend, während die Inneneinrichtung nur begrenzten Schaden erlitten hat.

Natürlich ist es immer besser, vorsichtig zu fahren, doch kann die Einrichtung von Syncro System tatsächlich bei Unfällen zur Schadensbegrenzung beitragen! 

EIN UNFALL DER ANDEREN ART

Ein Unfall anderer Art, der jedoch potenziell sogar noch riskanter war, betraf einen eingerichteten Kleintransporter, der von Kältetechnikern genutzt wurde.
Das aus einer defekten Flasche ausgetretene Gas hat den Laderaum gesättigt, bis dieser mit extremer Gewalt explodiert ist.
Wie aus den Bildern ersichtlich ist, sind beträchtliche Schäden entstanden und es wurden sieben Personen verletzt.
Die Außenbleche, das Dach, die Glasscheiben und Türen des Fahrzeugs wurden bis zu 100 Meter entfernt weg geschleudert. Die ummantelten Karosserieteile und die Einrichtung von Syncro hielten Stand, was wieder einmal eine Bestätigung für deren außergewöhnliche mechanische Eigenschaften ist.
Aber nicht nur die Komponenten der Einrichtung, sondern auch der Großteil des enthaltenen Materials sind an ihrem Platz geblieben, was zweifellos dazu beigetragen hat, die Sach- und Personenschäden wesentlich zu mildern. Man muss sich nur einmal vorstellen, welche verheerende Auswirkungen das gewaltsam hinausgeschleuderte Material gehabt hätte.

Syncro System bietet auch verschiedene Belüftungen für den Laderaum der Nutzfahrzeuge, welche die Explosionsgefahr um einiges verringern.
Auch in diesem Fall hat die Einrichtung von Syncro die nachteiligen Folgen eines potenziell tödlichen Unfalls entscheidend eingeschränkt.
Darum ist neben den bekannten wirtschaftlichen Vorteilen, die durch die mit den Syncro-Produkten mögliche große Zeitersparnis entstehen, die Sicherheit bei Unfällen ein weiteres Motiv, sich für eine adäquate Einrichtung des eigenen Nutzfahrzeugs zu entscheiden.

ZUSAMMENSTOẞ EINES VANS MIT EINEM EISENBAHNKONVOI

Hier sehen wir indessen, was bei einem Unfall mit einem noch heftigeren Aufprall passieren kann: Die ersten drei Fotos der folgenden Galerie zeigen den äußeren und inneren Zustand eines Volkswagen Transporter nach der Kollision mit einem fahrenden Zug. Der Unfall ereignete sich in Österreich an einem schrankenlosen Bahnübergang. Glücklicherweise hatte der Unfall keine Folgen für den Fahrer des Fahrzeugs, während der Van selbst erhebliche Schäden erlitt. Die Inneneinrichtung bewies einmal mehr die ausgezeichnete Qualität der Materialien und die Robustheit der Einrichtungen von Syncro System. Unglaublicherweise sind die meisten der mitgeführten Gegenstände und Werkzeuge trotz des heftigen Zusammenpralls an ihrem Platz geblieben. 
Bei dem Unfall wurde die linke Seite des komplett von Syncro System ausgestatteten Fahrzeugs eingedrückt. Die dort angebrachten Regale wurden zur Mitte des Laderaums hin geschoben, blieben jedoch mit der Karosserie verbunden. Die Halterung der Bohrmaschine hat ihre Aufgabe bestens erfüllt, und das unentbehrliche Werkzeug ist an seinem Platz geblieben. Die Einrichtung an der rechten Seitenwand des Vans blieb praktisch von der Kollision unversehrt, ebenso wie das potenziell am meisten gefährdete Element, der auf einem Schlitten montierte Ofen mit Gasflasche, der von der Seitentür aus zugänglich ist. Die Schubladen blieben an Ort und Stelle, so dass der Inhalt nicht herausfallen konnte. 
Die Unfallbilanz war dank der Einrichtung von Syncro System wesentlich günstiger, als sie es hätte sein können: Die Widerstandsfähigkeit der Verschlüsse und Befestigungen der Möbel der Marke Syncro ist auch im Extremfall garantiert!

SEITLICHER ZUSAMMENSTOSS UND UMKIPPEN EINES DER FAHRZEUGE: DIE UNFALLFOLGEN BEI EINEM VON SYNCRO EINGERICHTETEN RENAULT TRAFIC

Für alle, die tagtäglich einen Transporter für die Arbeit benutzen, stellt der Straßenverkehr ein wichtiger Risikofaktor dar, der unter allen Aspekten der Tätigkeit berücksichtigt werden muss. Deshalb ist es auch so wichtig, dass die Einrichtungen im Laderaum und auf dem Fahrzeugdach im Falle eines heftigen Aufpralls oder bei einer Vollbremsung sicher sind. Die auf dieser Seite beschriebenen Unfälle zeigen eine sehr hohe Belastbarkeit der Möbel und des Zubehörs von Syncro.
Auch der hier illustrierte Fall ist da keine Ausnehme: Protagonist ist ein Renault Trafic mit Einrichtungen von Syncro System an beiden Seitenwänden. Das Fahrzeug wurde auf der Seite heftig gerammt und ist danach auf der Fahrerseite umgekippt. Der Fahrer konnte von der Feuerwehr unverletzt befreit werden.
Wie auf den Fotos zu sehen ist, hat das Fahrzeug außen sehr große Schäden davongetragen, aber innen haben die Regale dem Aufprall standgehalten und sind sicher an den Wänden stehen geblieben. Das Material, das ungesichert auf den Regalwannen auf der rechten Seite lag, ist zwar herausgefallen und wurde in der Mitte des Laderaums verteilt, als das Fahrzeug umkippte. Es blieb jedoch alles im Laderaum und hat weder anderen Verkehrsteilnehmer noch dem Fahrer Schaden zugefügt. Das in der Einrichtung der linken Wand aufbewahrte Material ist hingegen an seinem Platz geblieben.
In diesem Fall hat der Unfall konkret bewiesen, was der vom TÜV Rheinland durchgeführte Crashtest in einer simulierten Situation gezeigt hat: Die Einrichtungen von Syncro ermöglichen eine Reduzierung der möglichen Konsequenzen eines schweren Aufpralls des Fahrzeugs.

DER DACHTRÄGER, DER FÜR DIE BERGUNG DES AN EINEM ABHANG AUF DER KIPPE STEHENDEN SCUDO GENUTZT WURDE, BLIEB INTAKT

Nicht einmal einen Kratzer wies der Dachträger von Syncro System eines Fiat Scudo auf, der Protagonist eines brenzligen Unfalls auf einem bergigen Feldweg war. 
Der Fahrer war auf einer schmalen, unbefestigten Straße unterwegs zu einer Baustelle, als er von der Straße abkam, wobei die Räder der linken Fahrzeugseite über den Straßenrand gerieten und auf einem 30 Meter hohen Abhang auf der Kippe standen. 
Der Van wurde von der Feuerwehr geborgen, die den Scudo mit Seilen sicherten und ihn anheben mussten, um ihn mit Hilfe einer handbetätigten Seilwinde wieder auf die Straße zu stellen. Die Seile übten eine erhebliche Zug- und Druckbelastung auf die Dachträger des Vans aus: keinerlei Schäden sind entstanden. 
Die Situation ist neu, aber die Ergebnisse sind immer sehr ermutigend: Die Fahrzeugeinrichtungen von Syncro sind wirklich unverwüstlich!