Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

DER GENERATORSCHLITTEN BESTEHT DIE BELASTUNGSPROBE GLÄNZEND


Belastungprobe bestanden!

DER GENERATORSCHLITTEN SLI650

Der Generatorschlitten SLI 650 ist ein robustes Zubehör aus hochfestem Stahl mit kugelgelagerten Führungen, der in den Syncro Katalog aufgenommen wurde, um die Anforderungen jener Kunden zu erfüllen, die ihr Nutzfahrzeug mit schweren, sperrigen Ausrüstungen beladen müssen, wie Generatoren, Kompressoren, Drehbänke und Bohrmaschinen, oder wenn ein Teil der Einrichtung (Schubladenkästen und Regale) für den besseren Zugriff ausziehbar sein soll.

BELASTUNGSPROBE

Der Generatorschlitten wurde am vergangenen 7. März einer Belastungsprobe unterzogen, um die Traglast bei statischer und vibrierender Last zu erproben.
Laut Katalog hat der Schlitten eine Traglast von 250 kg bei statischer Last und 150 kg bei Vibrationen erzeugender Last: es wurden zwei Proben durchgeführt, beide mit positivem Ergebnis.

Und hier die beiden Prüfungen im Detail:
Für die erste Probe wurde eine statische Last mit zweifachem Gewicht des im Katalog angegebenen, also 500 kg, angewandt, wie von den deutschen BG Regeln 234/06 zur Sicherheit gegen den Bruch von Ausrüstungen vorgegeben. Der ganz herausgezogene Schlitten wurde 18 Stunden lang mit Gewichten zu je 13,2 kg, das heißt insgesamt 500 kg, belastet. Ein eventuelles statisches Nachgeben wurde unter Bezugnahme auf den jeweiligen Bodenabstand an den beiden Enden des ausgezogenen Schlittens gemessen. Das Ergebnis war mehr als befriedigend: der Bodenabstand des belasteten Schlittens betrug sofort nach der Lastanwendung und zu Ende des Experiments dauerhaft 965 mm (970 ohne Last). Nichts ist gebrochen und der Schlitten gleitet ebenso leicht wie zuvor.
Bei der zweiten Probe wurde der Schlitten mit 300 kg belastet (das zweifache der deklarierten 150 kg). Am so belasteten Schlitten wurde ein industrieller Rüttler angebracht und 18 Stunden lang in Funktion gelassen. Auch in diesem Fall ist keinerlei Nachgeben aufgetreten, der Bodenabstand lag während der gesamten Dauer des Experiments konstant bei 968 mm und auch die Gleitfähigkeit war regulär.

DAS ENGAGEMENT VON SYNCRO IN SACHEN SICHERHEIT

Die Kundenzufriedenheit (englisch: Customer Satisfaction) hängt eng mit der Sicherheit des erworbenen Produkts zusammen: darum führt die Firmengruppe Syncro System Einrichtungen für Nutzfahrzeuge, die sich schon immer für das Erreichen höchster Qualität engagiert, regelmäßige Tests ihrer Produkte durch, um so ihren Kunden eine zusätzliche Garantie bieten zu können. Ein Teil dieser Tests, wie zum Beispiel der oben beschriebene, werden werksintern durchgeführt und mit Protokollen und erklärenden Fotos dokumentiert. Weitere Versuche werden extern vom TÜV Rheinland durchgeführt, der das Prüfzeichen GS – Geprüfte Sicherheit ausstellt (GS Inneneinrichtung, GS Gepäck- und Relingträger).