Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

DER FIAT FIORINO NATURAL POWER MIT BODEN, REGALEN UND ZUBEHÖR


Der kleine, sparsame Fiat Fiorino mit Erdgasantrieb wird dank der Einrichtungen der Marke Syncro zu einem optimalen Einsatzfahrzeug für Straßenbaustellen.

DER FIAT FIORINO: AUSSEN KLEIN, INNEN GROSS

Der Fiorino des italienischen Autobauers Fiat ist ein kleines Nutzfahrzeug mit unvergleichlichen Merkmalen, denn es verbindet die Außenabmessungen eines kompakten Pkws mit der Karosserie eines echten Transporters mit ebener Ladefläche, zwei hinteren Türen und einer zusätzlichen Seitentür.
Ganz klar, dass es sich hier um einen Kleintransporter handelt, der für den dichten Verkehr in Städten gedacht ist, gleichzeitig aber nicht auf die Zweckmäßigkeit eines Kastenwagens verzichtet und für die Arbeit viel leistungsfähiger ist als jedes andere Fahrzeug.
Natürlich hat Fiat auch den wirtschaftlichen Aspekt nicht außer Acht gelassen und so punktet der Fiorino mit wirklich günstigen Anschaffungs- und Betriebskosten. Die Version Natural Power stellt in dieser Hinsicht einen weiteren Fortschritt dar, denn der Erdgasantrieb sorgt für eine spürbare Einsparung bei den Kraftstoffkosten.
Die Techniker von Fiat haben bei der Anpassung des Fiorino an den Erdgasbetrieb ausgezeichnete Arbeit geleistet, auch wenn einige Abstriche hinsichtlich geringerer Autonomie und Platzangebot im Laderaum gemacht werden mussten, der wegen der Gasflaschen ungefähr 10 cm eingebüßt hat.
Alle Elemente der Fahrzeugeinrichtungen von Syncro System können selbstverständlich auch im erdgasbetriebenen Fiorino eingebaut werden, und für optimale Nutzung des Laderaums hat sich Syncro einiges einfallen lassen: im Besonderen den Boden aus Holz oder Aluminium, der auf einer Zwischenlage aus Schaumstoff aufbaut, und einen speziellen Unterflurschubladenkasten, der anstelle der Zwischenlage einen Teil der Ladefläche einnimmt, und einen andernfalls verschenkten Raum nutzbar macht.
Auf dieser Seite ist eine in einem erdgasbetriebenen Fiorino eingerichtete mobile Werkstatt zu sehen.
Der erste Schritt bei der Einrichtung eines Nutzfahrzeugs ist immer der Schutz der Karosserie: hier sehen wir den speziell für den gasbetriebenen Fiorino entwickelten Boden in der Version aus 12 mm starkem Mehrschichtholz mit Stahlkanten auf Höhe der Türen. Mehrschichtholz ist leicht, aber strapazierfähig und dank der rutschfest geharzten Oberfläche die ideale Basis für die Montage der Einrichtung.
Die Trennwand am Ende des Laderaums, die Wände und die Türen werden durch eine komplette Verkleidung aus sehr beständigem, 2 + 1,8 mm starkem Riffelaluminium geschützt.
Auf Höhe der Seitentür ist eine Unterflurschublade zu sehen.  

EIN AUS EINEM ERDGASBETRIEBENEN FIAT FIORINO ENTSTANDENES EINSATZFAHRZEUG

An der linken Wand befindet sich eine Radkastenverkleidung mit Verschlussklappe mit Parallelogramm-Scharnier, hinter der sich ein praktischer Stauraum für Materialien und Ausrüstungen verbirgt.
Seitlich ist eine kleine ausziehbare Werkbank mit Schraubstockhalter und Schraubstock aus Schmiedestahl mit Drehteller und Rohrbacken angebaut. Darüber befinden sich drei große Schubladen aus Stahl auf kugelgelagerten Führungen mit automatischer Verriegelung. Die Oberseite besteht aus einem Regalboden mit Unterteilungen, der wegen der Karosserieform kürzer ist als der darunter befindliche Schubladenkasten, so dass das Platzangebot optimal genutzt wird.
An der rechten Wand sehen wir unten ein kleines Fach mit aufklappbarer Leiste.
Darüber befinden sich zwei Stahlschubladen und zwei Regalböden mit Unterteilungen und Auflagen.
Der Katalog von Syncro enthält ein großes Angebot an Zubehörteilen, die dazu beitragen, die Arbeit im Kleintransporter praktischer und sicherer zu machen. In diesem Fall wünschte sich der Kunde eine Handwaschstation mit Seifenspender und Wasserkanister mit Hahn an einer hinteren Tür. Der Papierrollenhalter fand an der kurzen Seite der rechten Einrichtung seinen Platz. An der Trennwand zwischen Laderaum und Fahrerkabine befindet sich eine Aluminiumstange mit Gurten zum Sichern von Materialien und Ausrüstungen. Für die Beleuchtung sorgt eine starke LED Kaltlicht-Deckenleuchte, die über den Hecktüren angebracht ist.
Die Dachfläche des Fiorino ist dank eines Supersilent-Dachträgers der Marke Syncro nutzbar, der ganz aus Stahl und Aluminium besteht und aerodynamisch geformte Querholme, Seitenwangen und eine hintere Laderolle aus rostfreiem Stahl aufweist.
Für den Einsatz auf Straßenbaustellen ist das Fahrzeug mit einem Warnschild für Einsatzfahrzeuge und LED-Leuchtsignalen ausgestattet. 

Hier geht es zu mehr Informationen zum erdgasbetriebenen Fiorino und weiteren Beispielen für den Fiorino mit Unterflurschubladen.