Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

VIEL PLATZ UND ORDNUNG IN DEM VON SYNCRO SYSTEM EINGERICHTETEN DOBLÒ

Der Kundenwunsch: Viel Platz zum Transportieren sperriger Teile und gleichzeitig viel Stauraum zum sicheren und ordentlichen Aufbewahren von Ausrüstungen und Arbeitswerkzeug.

Doblò, der Kastenwagen von Fiat

Die Außenmaße des Fiat Doblò sind mit jenen einer mittelgroßen Limousine vergleichbar. Seine Fahrerkabine mit zwei Sitzen ist von dem im Verhältnis zu den Außenmaßen sehr geräumigen Laderaum getrennt und seine regelmäßige Form eignet sich optimal zum Laden von Waren und für den Einbau einer Syncro-Einrichtung, mit der er zu einer kleinen Werkstatt auf Rädern wird. 
Oft müssen die Nutzer der eingerichteten Kleintransporter sowohl Waren und sperrige Ausrüstungen als auch Werkzeug, Ersatzteile und Kleinmaterial laden. Alles muss ordentlich verstaut und gut gesichert werden, aber bei Bedarf auch sofort greifbar sein. 
Wie weltweit über 66.000 Kunden bezeugen können, lässt sich das Syncro System an wirklich jede Kundenforderung anpassen, garantiert dabei jedoch immer die Qualität einer Serienproduktion mit Technologien und Materialien der jüngsten Generation.

ORDENTLICH VERSTAUTES MATERIAL UND VIEL FREIER PLATZ IM LADERAUM

Auf dieser Seite ist sehr gut zu sehen, wie die Syncro-Techniker die Wünsche dieses Kunden erfüllt haben: Fast die ganze Ladefläche frei lassen, um auch sperriges Material transportieren zu können, und die gesamte Höhe des Bereichs hinter der Fahrerkabine zum Verstauen von Kleinteilen nutzen. 
Grundsätzlich beginnt jede Fahrzeugeinrichtung immer mit dem Schutz der Karosserie. Tatsächlich sind auch die Wände und die Ladefläche des Doblò nicht ausreichend geschützt und können daher durch Stöße des transportierten Materials und der Ausrüstungen während der Fahrt oder auch beim Be- und Entladen leicht beschädigt werden. In diesem Fall haben die Syncro-Techniker eine Bodenplatte aus geharztem Multiplex-Birkenholz mit Schutzkanten aus Stahl und Zurrmulden eingezogen. Die Seitenwände hingegen wurden mit Wandplatten aus robustem und gleichzeitig sehr leichtem Zellkunststoff geschützt, die mit Laser zugeschnitten wurden, um sie perfekt an die Form der Karosserie anzupassen. 
Die Regale und Schubladen wurden an der Laderaumtrennwand eingebaut: Sie sind nur 35 cm tief und lassen daher über einen Meter frei für die Ladung. 
Die Basis der Einrichtung bildet ein geschlossenes Fach mit Klapptür mit Parallelogramm-Gelenken: praktischer Stauraum für lose Teile. 
Darüber folgen ein großer Schubkasten und zwei kleinere Schubladen mit kugelgelagerten Teleskopführungen, Selbsteinzug, Trennblechen und Antirutschmatte. Für den Transport von Kleinteilen sind zwei Kofferauszüge vorgesehen, die auf Teleskopführungen montiert sind, dank denen die Koffer ganz geöffnet werden können, ohne sie herausnehmen zu müssen. 
Vervollständigt wird die Einrichtung des Doblò durch drei Regalwannen mit Antirutschmatten und Trennblechen. 
Wie die anderen 66.000, seit 1996 bedienten Kunden hat nun auch der Benutzer dieses Doblò dank Syncro System einen für seine Arbeit perfekt eingerichteten Kleintransporter!