MASTER FÜR DEN STRAẞENBAU
Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

„Ich möchte nur die Karosserie schützen“


Diesen Satz hören unsere Techniker sehr oft von den Kunden. Das scheint ein banaler Wunsch zu sein, aber die Laderaumverkleidung ist tatsächlich von grundlegender Bedeutung – ganz egal, ob man viel Platz braucht, weil das Fahrzeug ausschließlich für den Transport von sperrigen Ausrüstungen und Materialien benutzt wird, oder ob Möbel und Zubehör eingebaut werden soll.

Warum ist der Schutz der Innenflächen so wichtig?

Mit der Verkleidung der dünnen Bleche, aus denen die Innenflächen des Kleintransporters bestehen, wird vor allem die Unversehrtheit des Fahrzeugs, und damit seine Funktionalität auf Dauer bewahrt, aber nicht nur das. Hier sind alle Vorteile: 


  • Mit einer Bodenplatte wird der Fußboden nicht nur gleichmäßiger und stabiler, dank der rutschfesten Oberfläche wird außerdem die Sturzgefahr für die Benutzer auf ein Minimum reduziert

  • Mit den Verkleidungen der Seitenwände wird verhindert, dass das Ladegut an die Wände stößt und dadurch Dellen und Kratzer entstehen

  • Die Verkleidungen bilden eine solide Grundlage für die Fahrzeugeinrichtung und das Zubehör sorgt dafür, dass die Wände völlig makellos bleiben: Auch wenn die Einrichtung in Zukunft entfernt wird, bleibt das Fahrzeug „wie neu“ und verliert nicht an Wert aufgrund vorhandener Beschädigungen

  • Mit der Syncro-Laderaumverkleidung sieht der Transporter außerdem auch besser aus!

Master für den Straßenbau: viel Platz, sicher und gut geschützt

Der hier vorgestellte Renault Master gehört einem Betrieb, der sich mit der Ausführung technologischer Anlagen befasst, die eine angemessene Beleuchtung und die notwendigen Sicherheitsbedingungen auf Straßen und Autobahnen garantieren. Mit diesem Fahrzeug sollen insbesondere Schaltschränke und andere sperrige Ausrüstungen zur Baustelle transportiert werden. 
Der Auftraggeber hat ausdrücklich darum gebeten: 


  • den Laderaum vollkommen frei zu lassen

  • alle Oberflächen optimal zu schützen

  • die Innen- und Außenbeleuchtung zu verbessern

  • flexible und nicht zu sperrige Ladungssicherungssysteme vorzusehen
  • Schutzverkleidungen und Zubehör für den Master

    Für den Fußboden dieses Master fiel die Wahl auf eine Multiplex-Bodenplatte mit Marmor-Optik: Die Bodenplatte besteht aus 9 gepressten und mit Phenolharzleimen verleimten Lagen Birkenholz und ist extrem strapazierfähig. Die Marmor-Optik garantiert nicht nur eine ausgezeichnete Trittsicherheit, sondern ist auch besonders pflegeleicht und sieht dank dem marmorähnlichen Muster, das kleine Kratzer oder den während der Arbeit unvermeidlichen Schmutz kaschiert, immer gut aus. 
    Die Wände und Türen sind ganz mit Platten aus Riffelaluminium verkleidet: Neben der ansprechenden Optik ist damit ein perfekter Schutz garantiert. 
    Das einzige Zubehör in diesem Kleintransporter dient zum sicheren Fixieren des Ladeguts: Es handelt sich um gefräste Verzurrschienen aus Aluminium, die sowohl an den Seitenwänden als auch an der Laderaumtrennwand auf zwei Höhen angebracht wurden und in Kombination mit Haken und Spanngurten verwendbar sind, um Frachtstücke verschiedener Form und Größe zu sichern.

    Beleuchtung im und außerhalb des Fahrzeugs

    Um auch den letzten Wunsch des Auftraggebers zu erfüllen, wurde der Master für den Straßenbau mit mehreren Leuchten ausgestattet: 


    • LED-Deckenleuchten innen

    • zwei schwenkbare Scheinwerfer und ein Rundumblinklicht mit Spiralkabel außen auf dem Fahrzeugdach, auf Höhe der Hecktüren. Sie dienen respektive zur Beleuchtung der Baustelle und als Hinweis auf das am Straßenrand stehende Fahrzeug.