Jumper für Heizung und Sanitär

Jumper für Gas- und Wasserinstallateure

Die Arbeit des Gas- und Wasserinstallateurs erfordert ein gut organisiertes Nutzfahrzeug, da eine große Menge an Ersatz- und Kleinteile, sowie verschiedene Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände mitgeführt werden müssen und der Nutzer des Fahrzeugs das Material an einem bestimmten Platz verstauen muss, damit er es schnell und unbeschadet wiederfinden kann. Das auf dieser Seite abgebildete Nutzfahrzeug wurde von Syncro entsprechend ausgestattet: Es handelt sich um einen Citroёn Jumper für Gas- und Wasserinstallateure, der von den Syncro-Technikern nach sorgfältiger Abwägung von Projektvorschlägen und den Bedürfnissen des Auftraggebers eingerichtet wurde. Nachstehend sehen wir uns die gefundenen Lösungen näher an.

Für einen stets tadellosen Boden

Wenn ein Fahrzeug als mobile Werkstatt und Lager genutzt wird, bringt das sehr häufiges Ein- und Aussteigen aus dem Laderaum mit sich – und zwar oft mit nassen oder schmutzigen Schuhen, wodurch der Boden durch Gewicht, Trittbelastung und Feuchtigkeitseinwirkung stark beansprucht wird. Um diesen alltäglichen Belastungen entgegenzuwirken, wurde in diesem Jumper für Gas- und Wasserinstallateure eine Bodenplatte aus Multiplex-Birkenholz mit Marmor-Optik eingezogen. 
Diese Wahl gewährleistet: 


  • Belastbarkeit, da die Verbindung mehrerer gepresster und mit Phenolharzleimen verleimter Holzschichten die Bodenplatte besonders robust und widerstandsfähig macht;

  • Feuchtigkeitsbeständigkeit dank der marmorierten, wasserabweisenden Oberfläche und der Verwendung nicht hygroskopischer Klebstoffe bei der Herstellung des Materials;

  • Rutschfestigkeit dank der Oberfläche mit geprüftem Grip;

  • Stets tadelloses Aussehen dank der vielen Grautöne der gefleckten Optik der Oberfläche und der einfachen Reinigung des vollkommen glatten Bodens.

Ein Behälter für jeden Gegenstand

Die Einrichtung des Jumper für Gas- und Wasserinstallateure besteht an der linken Seitenwand aus zwei Schränken und an der rechten Wand aus einem Schrank. Immer wiederkehrende Elemente sind offensichtlich die herausnehmbaren Kunststoffbehälter, die in Regalwannen mit speziellen Lochungen eingesetzt werden, damit sie während der Fahrt nicht verrutschen können. In diesem Van sind insgesamt 30 große und 16 kleinere Behälter eingebaut. 
Linke Seitenwand: Der erste Schrank bietet ein Staufach auf Bodenhöhe in der mit Klappe mit Parallelogramm-Scharnier verschlossenen Radkastenverkleidung mit unterer Frontleiste; weiter oben befinden sich zwei offene Regalwannen und zwei weitere Regalböden mit Behältern aus Kunststoff. Im zweiten Schrank dienen sowohl das untere als auch das mittlere Fach als Kofferhalter, wobei zwei verschiedene Techniken zum Einsatz kommen. Auf Bodenhöhe wurde ein Kofferhalter mit Metallschiene und Ratsche installiert, während das Sicherungssystem im darüber liegenden Fach aus einer Metallschiene, Haken und Spanngurten besteht. Darüber wurden zwei Regalwannen mit herausnehmbaren Behältern montiert. 
Den oberen Abschluss der beiden Möbel bildet eine gemeinsame Regalwanne. 
Rechte Seitenwand: hier wurde nur ein Möbel installiert. Zwischen der geschlossenen Radkastenverkleidung und der ersten Reihe herausnehmbarer Behälter ist ein ausziehbarer Schraubstockhalter eingefügt. Darüber finden sich weitere 3 Regalböden mit Behältern und eine abschließende Regalwanne ganz oben.

Haken, Spanngurte und sonstiges Zubehör

Wie in den meisten Fällen wurde auch diese Fahrzeugeinrichtung mit Zubehör ergänzt, das die Funktionalität und den Komfort zusätzlich erhöht. 


  • An der äußeren Schmalseite der linken Einrichtung wurde ein Werkzeugständer mit Spanngurt angebracht;

  • Weiter oben wurde ein Papierrollenhalter eingebaut;

  • An der äußeren Schmalseite der rechten Einrichtung befindet sich ein Gestell für Silikonkartuschen mit Düsen, und zwar genau über dem vorstehenden Teil der ausziehbaren Arbeitsplatte, die den Schraubstock aus Metall trägt;

  • Oben an der Laderaumtrennwand sowie an der zur Seitentür gerichteten Schmalseite der Einrichtung wurde je eine Metallschiene mit verschieb- und verstellbaren Haken angebracht;

  • Zuletzt wurde die Laderaumtrennwand mit zwei jeweils aus Spannstange, Haken und Spanngurten bestehenden Ladungssicherungssets für sperrige und schwere Frachten ausgestattet.

Leiterträger auf dem Dach des Jumper

Die letzte Besonderheit bei diesem Nutzfahrzeug für Gas- und Wasserinstallateure ist die Ausstattung des Dachs, das einen aus Grundträgern, Seitenwangen und Laderolle bestehenden Lastenträger mit Ultrasilent-Profil erhielt, der außerdem links einen Leiterhalter mit einfachem Schlitten aufweist.


FRAGEN SIE BEI UNS AN



WIR NEHMEN ZEITNAH KONTAKT MIT IHNEN AUF UM GEMEINSAM DIE FÜR IHRE ANFORDERUNGEN PASSENDSTE LÖSUNG ZU FINDEN.

KONTAKTDATEN

FAHRZEUG

Bedingungen und Fristen *

Wir möchten Sie darüber aufklären, wie, wie lange und zu welchen Zwecken wir Ihre Daten speichern. Sie können Ihre Daten jederzeit einsehen und ihre Löschung verlangen, indem Sie uns unter info@syncro-system.com oder unter der Nummer +39 0424.570.062 kontaktieren
Ich stimme Ihrer „Datenschutzerklärung“ zu

Geschäftskontakt *

Sie möchten von einem unserer Berater kontaktiert werden?
Ja, ich möchte von einem Ihrer Berater kontaktiert werden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Möchten Sie aktuelle Informationen und Sonderangebote per E-Mail erhalten?
Ja, ich möchte Ihren Newsletter erhalten
Privacy: Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet!
KONTAKTIEREN SIE UNS FÜR
EIN KOSTENLOSES ANGEBOT