FRANCOM: BONITÄT A+!
Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

FRANCOM: BONITÄT A+!

Note 1 in Betragen für Francom! 

Die Londoner Ratingagentur Credit Data Research hat Francom Spa auch für die zweite Jahreshälfte 2019 (Juli 2019 bis Januar 2020) die Einstufung A+ zuerkannt und bestätigt damit die ausgezeichnete finanzielle Situation des Unternehmens und dessen Fähigkeit, seine finanziellen Verpflichtungen auch zukünftig zuverlässig zu erfüllen. 
Die Studie wurde im Auftrag von Confindustria Vicenza und Francom Spa von der britischen Ratingagentur durchgeführt, die für Verhaltensmodelle weltweit führend ist und ihr eigenes Verhaltensmodell DefaultMetrics und das Finanzmodell RiskCalc von Moody’s Analytics anwendet, wobei die Daten der letzten Bilanz des Unternehmens mit den Daten der Risikozentrale der Banca d’Italia verglichen werden. 
Francom hatte bereits in der vorherigen Bewertung, die für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres bis einschließlich Juli gültig war, die Einstufung A+ erhalten. Siehe hier.

Credit Passport: Bonitätsnachweis

Da in den verschiedenen, in der Studie berücksichtigten Parametern eine hervorragende Punktzahl erreicht wurde, qualifiziert sich Francom Spa als vertrauenswürdiges Unternehmen und zeichnet sich aus durch: 


  • minimale Ausfallwahrscheinlichkeit

  • sehr niedriges Insolvenzrisiko

  • sehr hohes Rating


Diese Anerkennung ist darum so wichtig, weil sie nicht nur die Transparenz gegenüber Kunden, Lieferanten und Geschäftspartnern erhöht, sondern auch die Beziehungen zu Kreditinstituten und ausländischen Marktteilnehmern entspannter und vertrauensvoller macht, da diese die konkrete Bedeutung dieser Bewertung sehr schätzen.

Wie wird der Credit Passport errechnet? 

Das Forschungsinstitut analysiert die Unternehmensbilanzen und bewertet sie nach der unterschiedlichen Gewichtung gemäß der Metriken von Moody, um die Kreditkapazität auf einer Skala zu klassifizieren, in der die untere Stufe als E (kritische Situation) bezeichnet und weiter mit D, C, B, A, A+ (ausgezeichnet) fortgesetzt wird, bis zur höchsten Stufe A++ (exzellent). Mit der Kreditqualität A+ gehört Francom zu einer begrenzten Gruppe von außerordentlich zuverlässigen und soliden Unternehmen der Branche! 
Wie aus den obigen Grafiken ersichtlich ist, befinden sich alle berücksichtigten Bilanzdaten von Francom im Vergleich zu anderen Unternehmen desselben Segments (siehe „Perzentilkarte”) deutlich im „grünen Bereich”, was auf eine Verringerung des Kreditrisikos hinweist, ohne Überschreitungen oder Annäherung an den roten Bereich (erhöhtes Risiko). Ebenso geht aus der Grafik „Relativer Risikobeitrag” hervor, dass sich alle analysierten Bilanzfaktoren im „grünen Bereich” befinden und somit in unterschiedlichem Maße zur Risikominderung beitragen. 
Die Verhaltensanalyse verwendet Daten aus insgesamt 5 bestehenden Bankbeziehungen und ist ein wichtiges Indiz für die Gesundheit des Unternehmens. Die beanspruchten Kredite liegen alle deutlich unter denen, die gewährt wurden, und während des berücksichtigten Zeitraums gab es keine Überschreitungen der Kreditlinien.

Klasse A+ zu Recht verdient

Wie aus der Mapping-Tabelle ersichtlich wird, die den Bericht abschließt, haben die drei verschiedenen Analysen über die Bonität von Francom Spa alle das gleiche Ergebnis erzielt und das Unternehmen der Stufe A+, zugeordnet, die der Exzellenz von A++ am nächsten liegt. Das kalkulierte Risiko beträgt gemäß Finanzanalyse 0,09 und gemäß der Verhaltensanalyse 0,12, also deutlich unter der Obergrenze der zugeordneten Klasse, Das kalkulierte Risiko beträgt gemäß der Finanzanalyse 0,09 und gemäß der Verhaltensanalyse 0,12, liegt also deutlich unter der Obergrenze der zugeordneten Klasse (0,1428 %) und nur knapp über jener der nächsthöheren Klasse (0,0857 %).