Francom Spa: 2019 in Bonitätsklasse A+
Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Francom Spa: 2019 in Bonitätsklasse A+


Von Februar bis Juli 2019 wird Francom Spa über eine ausgezeichnete Bonität verfügen: Dies garantiert die Studie, die das Londoner Unternehmen Credit Data Research im Auftrag von Confindustria Vicenza und Francom Spa auf Basis der aktuellen Bilanz des Unternehmens aus Venetien durchgeführt hat.
Francom wurde mit der Klasse A+ bewertet, einem Wert, der dem absoluten Minimum an Risiken für Unternehmen nahe kommt und der hervorragenden Fähigkeit des Unternehmens zeigt, seine Geschäfte zu führen und seine finanziellen Verpflichtungen während der sechs Monate nach Ausfertigung des Dokuments ordnungsgemäß zu erfüllen.

Credit Passport A+: Was bedeutet das?

Aus der Analyse der Bilanz der Firma Francom für das Geschäftsjahr 2017 geht hervor, dass die Agentur, die die Umfrage durchgeführt hat, die Metriken und Algorithmen von Moody's anwendet und zu folgendem Schluss kommt:

Eine sehr geringe Ausfallwahrscheinlichkeit und damit ein sehr niedriges Insolvenzrisiko, sowie ein sehr hohes Rating, was zu maximalem Vertrauen der Banken und Transparenz gegenüber Geschäftspartnern, Kunden und Lieferanten führt.

Credit Passport

Der „Credit Passport” beschreibt die finanzielle Situation des Unternehmens und ermöglicht einen verbesserten Zugang auf ausländische Märkte, wo dieser Parameter bei der Auswahl der Unternehmen einen hohen Wert bekleidet.
Die Ratingskala des sogenannten „Credit Passport” reicht über D, C, B, A, A* von Klasse E bis Klasse A**, wobei E für eine kritische Bonität, und A** für ausgezeichnete Bonität steht.
Nachfolgend einige der für das Rating von Francom und die bezüglich der Vermögenslage berücksichtigten Daten: Kassenbestand (€ 2.738.000), innerhalb eines Jahres fällige Gesamtforderungen, Umlaufvermögen, immaterielle Sachanlagen, Gesamtvermögen (€ 18.737.000), innerhalb eines Jahres fällige Gesamtverbindlichkeiten, Eigenkapital (7.350.000€). In der Gewinn- und Verlustrechnung wurden hingegen Erträge (10.007.000 €), Produktionswert (10.076.000 €), Produktionskosten und -belastungen (8.739.000 €), Abschreibungen, jährliche Einkommenssteuern und der Gewinn nach Steuern (1.080.000 €) gewichtet.