FIAT DOBLÒ FÜR REPARATUR UND WARTUNG
Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Ein Doblò als Allroundgenie


Allrounder der Anlagenbaubranche arbeiten meistens mit kleinen bis mittelgroßen Nutzfahrzeugen, die kompakt und vielseitig sind und daher jede logistische Herausforderung meistern können. Die Bilder auf dieser Seite zeigen ein typisches Beispiel: einen von Syncro System eingerichteten Fiat Doblò für einen Handwerker, der sich mit der Wartung und Reparatur von Elektro-, Sanitär-, Klima- und Sicherheitsanlagen befasst.

Eine Bodenplatte mit hervorragendem Grip

Die Beschreibung der Einrichtung beginnt wie immer bei der Verkleidung – in diesem Fall eine Multiplex-Bodenplatte, die aus gedämpften und 9-fach mit feuchtigkeitsbeständigen Phenolharzleimen verleimten Birkenholzlagen besteht. Dieses Material zeichnet sich durch seine nachweisliche mechanische Festigkeit aus und erhielt in diesem Fall eine gummierte Oberfläche.
Diese Oberflächenbehandlung garantiert die beste Rutschfestigkeit der Branche: Der optimale Grip senkt die Unfallgefahr durch Ausrutschen praktisch auf null.

Einrichtung an nur einer Seitenwand: viel Platz, viel Ordnung

Der Auftraggeber hat ausdrücklich um eine Einrichtung gebeten, die zwar viel Stauraum bietet, aber möglichst wenig Platz im Laderaum in Anspruch einnimmt, da dieser größtenteils frei bleiben sollte, um Ersatzteile oder sperrige Ausrüstungen verstauen zu können.
Gesagt, getan: Die Techniker von Syncro System haben eine Einrichtung geplant und realisiert, die nur die linke Wand des Laderaums einnimmt. Die gegenüberliegende Wand erhielt eine einfache Lochplatte und die Laderaumtrennwand ein Ladungssicherungssystem mit Spannstange und Zurrgurt. Beide Zubehöre sind praktisch wandbündig, also nur wenige Zentimeter tief.

Einrichtungen von Syncro: unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten

Das Möbel an der linken Wand des Fiat Doblò ist im kleinen Maßstab beispielhaft für die Vielseitigkeit und für die modulare Bauweise der Elemente der Fahrzeugeinrichtungen von Syncro.
Tatsächlich hat diese individuelle Einrichtung:


  • 1. eine geschlossene Radkastenverkleidung über die ganze Laderaumlänge, die auf Bodenhöhe einen großen, sicheren Stauraum enthält;

  • 2. vier kugelgelagerte Metallschubladen, die zur rationellen Raumaufteilung innen mit Trennblechen und rutschfesten Einlagen und ausgestattet sind;

  • 3. zwei offene Regalwannen;

  • 4. eine Regalwanne als oberen Abschluss;

  • 5. ine Reihe mit acht herausnehmbaren durchsichtigen Kippladen.


Alle geschlossenen Behälter haben ein automatisches Verriegelungssystem, dank dem sie auch während der Fahrt immer sicher verschlossen bleiben. Das Öffnen ist einfach, kann aber nur gezielt durch den Benutzer, und folglich nicht versehentlich erfolgen.

Das Zubehör schlechthin: der Zurrgurt

Das an der Laderaumtrennwand angebrachte Zubehör für die Ladungssicherung besteht aus einer einfachen Metallschiene und einem Zurrgurt. Dies ist das meistverwendete System zum Fixieren verschieden großer Frachtstücke und Ausrüstungen im Laderaum und ist in diversen Modellen und Abmessungen erhältlich.
Alle von Syncro System verwendeten Zurrgurte sind nach DIN EN 12 195-2 zugelassen, wie auf dem gesetzlich vorgeschriebenen Zurrgurtetikett angeben.