Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Als thermische Solaranlage werden Solaranlagen bezeichnet, die Sonnenenergie einfangen, speichern und nutzbar machen kann - vor allem, um Leitungswasser zu erhitzen, damit der Einsatz von Warmwasserbereitern vermieden oder verringert wird. Diese Lösung wird immer häufiger gewählt, um heißes Wasser in Haushalten, Büros, Betrieben und Behörden zu erzeugen. Die Einsparung wird in der Rechnung sichtbar und dank Steuervergünstigungen für energiesparende Maßnahmen noch gesteigert, besonders, wenn gleichzeitig erneuerbare Energiequellen genutzt werden.
Solarenergie ist eine vollkommen natürliche und erneuerbare Quelle, die kostenlose Sonnenwärme nutzt, ohne Verbrauch von fossilen Brennstoffen und ohne Emission von Schadstoffen in die Atmosphäre. Die Tatsache, dass es sich um ein umweltfreundliches System handelt, bedeutet nicht, dass es einfach ist: grundsätzlich besteht eine Solaranlage aus einem oder mehreren Kollektoren, die die natürliche Wärme der Sonne auf ein Medium überträgt, und einem Tank, in dem das erwärmte Medium gespeichert wird. Je nach Anlagentyp kann das Medium einfach Wasser oder Propylenglykol sein.
Techniker, die sich mit der Installation und Wartung dieser Systeme beschäftigen, müssen sich natürlich zu den Kunden begeben, egal ob es sich um eine Privatperson, ein Unternehmen oder eine Behörde handelt, und ihr gesamtes Handwerkszeug mit sich führen, also Werkzeug, Instrumente, Ersatzteile, Schrauben, Armaturen und alles andere, was notwendig ist, um die Anlage des Auftraggebers perfekt funktionsfähig zu erhalten.
Dazu fahren sie ein eigens für thermische Solaranlagen ausgestattetes Fahrzeug, das heißt ein Nutzfahrzeug, das auch relativ klein sein kann, aber in der Lage ist, alles Notwendige für die Inbetriebsetzung und Reparatur von solarbetriebenen Hydrothermie-Anlagen sicher zu transportieren und daneben auch einen überdachten Arbeitsplatz für kleinere Werkstattarbeiten zu bieten.

Das nachstehende Foto zeigt die Einrichtung eines Nutzfahrzeugs, das für die Installation und Wartung thermischer Solaranlagen benutzt wird.

Einrichtung für mobile Dienstleister der Solarthermie-Branche: erste Regel ist der Schutz der Karosserie!

Es gibt keine Einrichtung, die ohne vorherigen Schutz der Innenseite der Karosserie auskommt: Dieser Schritt stellt sicher, dass die intensive Nutzung des Laderaums, das Handling von Waren und Werkzeugen im Innern und die Einwirkung von Feuchtigkeit die dünnen Bleche beschädigen und so deren Unversehrtheit und Haltbarkeit beeinträchtigen.
In diesem Fall wurde der Boden mit einer Platte aus geharztem Holz mit Schutzkanten aus Metall auf Höhe der Türen verstärkt, während Wände und Türen lackierte Verkleidungen erhielten, die eine adäquate Basis für die Einrichtung bilden und gleichzeitig gegen Beulen und Dellen schützen. Die Verkleidungen verleihen dem Fahrzeug außerdem ein professionelles Aussehen, der Innenraum präsentiert sich ordentlich und sauber.

Für thermische Solaranlagen ausgestattetes Fahrzeug, eine komplette Einrichtung von A bis Z

Beide Seitenwände des Vans wurden eingerichtet:
an der linken Wand reicht die Einrichtung bis unter die Decke und besteht aus zwei Radkastenverkleidungen, davon eine mit Klappe, und die andere mit Kofferhalterungen, sowie eine Reihe von Regalböden und Metallschubladen mit rutschfesten Einlagen und Unterteilungen aus Metall. Nicht fehlen dürfen zwei Kofferauszüge in denen Metallkoffer mit Elektrowerkzeugen oder Ersatzteile verwahrt und dann zum Einsatzort mitgenommen werden können. Den oberen Abschluss bildet eine Langgutwanne.

Die rechte Seitenwand ist ganz der Aufbewahrung von Teilen für Solarthermie-Anlagen gewidmet: über einer offenen Radkastenverkleidung befinden sich nämlich ganze 46 durchsichtige Schubladen in verschiedenen Größen mit verringerter Tiefe. Auf diese Weise wird maximaler Platz für Ersatz- und Zubehörteile geschaffen und der Inhalt der Schubladen ist von außen sichtbar.
Auch bei diesem Fahrzeug für Hydrothermie-Techniker dürfen Zubehörteile von Syncro nicht fehlen.

  • Fixiersysteme für Waren und Arbeitsmaterial: an der hinteren Trennwand wurde eine Metallschiene mit Gurt und Universalhalterung befestigt, die Gegenständen unterschiedlicher Größe angepasst werden können; an der kurzen Seite der linken Einrichtung befindet sich hingegen ein Gestell für Spraydosen.

  • Hygiene-Zubehör: ein Papierrollenhalter am hinteren Teil des Laderaums ist unverzichtbar, wenn man schnell die Hände oder irgendwelche Gegenstände säubern oder abtrocknen muss.

  • Klappbare Werkbank mit Schraubstockhalter: diese Vorrichtung ermöglicht dem Solarthermie-Techniker effizientes Arbeiten, auch außerhalb der Werkstatt.