EINRICHTUNG FÜR EINEN OFFENEN LKW
Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Eine Spezialeinrichtung für einen Lkw mit offener Pritsche

Die Einrichtungen von Syncro System sind für den Einbau in den Laderaum eines Transporters ausgelegt, wo sie vor Witterungseinflüssen und Eindringlingen geschützt sind, aber dank der extremen Flexibilität von Syncro System, der modularen Bauweise der Komponenten und der hohen Qualität der verwendeten Materialien sind auch „Spezialeinrichtungen“ für andere Fahrzeuge möglich. 
Auf den Fotos dieser Seite wird ein Einrichtungsbeispiel in einem Lkw mit offener Pritsche und klappbaren Bordwänden vorgestellt. In solchen Fällen nutzen die Syncro-Techniker die im Katalog enthaltenen Produkte auf eine andere, aber immer funktionale Weise, um die bestmögliche Lösung zu finden und den Kunden zufrieden zu stellen!

Die Einrichtung einer offenen Pritsche ist nicht dasselbe wie die Einrichtung eines Transporters

Es gibt einige grundlegende Unterschiede in der Handhabung dieses speziellen Nutzfahrzeugtyps: 


  • Die Einrichtung ist nicht vor Regen, Sonne und Eindringlingen geschützt

  • Es gibt keine festen Wände

  • Die Bordwände können aufgeklappt werden

  • Die Pritsche dient zum Verstauen von sehr sperrigen Materialien

  • Auch unter optimalen Witterungsbedingungen ist alles, was ungeschützt verladen wird, beim Transport dem Fahrtwind ausgesetzt und muss daher sehr sicher fixiert werden.

Eine maßgeschneiderte Einrichtungslösung für ein Pritschenfahrzeug für das integrierte Wasserressourcen-Management


Der auf den Fotos dieser Seite abgebildete Lkw wird von einem Unternehmen eingesetzt, das im integrierten Wasserressourcen-Management für ein bestimmtes Gebiet in Venetien tätig ist. Es muss sich daher um alle beim zuständigen Wasserwerk anfallenden Wartungsarbeiten kümmern und bei Bedarf schnell und effektiv eingreifen. 
Für diese Anforderungen hat Syncro System diese Einrichtung zusammengestellt und die folgenden Elemente eingebaut: 


  • Um auf der Pritsche hinter der Fahrerkabine einen geräumigen, aber geschützten und verschließbaren Stauraum zu erhalten, wurde ein Aufbau aus Riffelaluminium gebaut, der innen mit Stahlplatten verkleidet, und in der Mitte mit einer Multiplex-Trennwand mit Marmor-Optik unterteilt ist.

  • Die seitlichen Öffnungen dieses Stauraums werden durch Rolltüren verschlossen, die geöffnet bündig mit dem Dach des Aufbaus abschließen und im geschlossenen Zustand verriegelt werden können.

  • Auf der linken Seite ist der Aufbau innen mit einem Syncro-Schubladenelement aus Metall mit vier herausnehmbaren Schubladen und einem Edelstahltank mit Hahn und Füllstandsanzeige versehen.

  • Auf der rechten Seite beinhaltet der Aufbau die „Arbeitsausrüstung“, nämlich einen Generator, der auf einem Auszug montiert ist, und ein ebenfalls ausziehbarer Schraubstock auf einem Schraubstockhalter mit Basis aus marmoriertem Holz; daneben dient ein Regal über die gesamte Länge und ⅔ der Höhe des Aufbaus mit Spannstange mit Zurrgurt zum sicheren Verstauen von Werkzeug- und Ersatzteilkoffern.

  • An der äußeren Rückwand des geschlossenen Aufbaus wurden verschiedene Ladungssicherungssysteme mit Spannstangen, Haken und Zurrgurten angebracht, während eine Konstruktion aus Aluminiumprofilen und Winkelelementen ein zusätzliches (offenes) Staufach bildet und weitere Halterungen zur Befestigung von Zurrgurten und -haken bereitstellt Vier zusätzliche Werkzeugständer auf dem Pritschenboden sorgen für zusätzliche Stabilität des Ladeguts.

  • Die gesamte Außenkonstruktion ist für witterungsbeständiges Ladegut gedacht: In diesem Fall sind Baustellenschilder und deren Ständer zu sehen.

  • Am Fahrzeugheck wurde eine Konstruktion zur Kennzeichnung als Baustellenfahrzeug angebracht: Auf der zur Straße zugewandten Seite befindet sich ein Hinweisschild für andere Verkehrsteilnehmer, darüber wurden Lichter angebracht. Auf der Innenseite dient die Konstruktion als Basis für einen aus einem Zurrgurt und zwei Haken bestehenden Leiterträger.

Die Kombination von Syncro-Material und Material des Kunden

Diese Einrichtung ist ein anschauliches Beispiel dafür, wie es möglich ist, Komponenten der Fahrzeugeinrichtung Syncro System mit Materialien des Kunden zu kombinieren. 

Bitten Sie die nächstgelegene Syncro-Werkstatt um einen unverbindlichen Kostenvoranschlag: Die Techniker von Syncro stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung, um die beste Lösung für Ihre Bedürfnisse zu finden!