Für Service- Mechaniker eingerichteter Volkswagen Crafter
Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.


Alle, die bei ihrer Arbeit auf ein Fahrzeug angewiesen sind, haben eines gemeinsam: Sie müssen auch unterwegs auf eine mit allem Erforderlichen ausgestattete Werkstatt zählen können. Dieses Prinzip führt je nach Tätigkeit zu einer schier unendlichen Anzahl von unterschiedlichen Anforderungen. Die Fotogalerie auf dieser Seite zeigt einen Volkswagen Crafter, der auf die Bedürfnisse eines Unternehmens zugeschnitten ist, das sich mit der Montage, Demontage und Instandhaltung von mechanischen Anlagen beschäftigt. Der von den Kunden gewählte Transporter ist einer der größten auf dem italienischen Markt erhältlichen leichten Nutzfahrzeuge und bietet daher reichlich Platz im Laderaum. Der besondere Wunsch des Nutzers war es, die folgenden Kriterien zu erfüllen:


  • Der Laderaum sollte so frei wie möglich bleiben, damit auch sehr große Geräte und Ersatzteile befördert werden können;

  • Die gesamte Innenfläche sollte bestmöglich gegen die Belastungen durch häufiges Be- und Entladen von schweren und sperrigen Gegenständen geschützt sein;

  • Es sollte ein komfortabler und zugänglicher Arbeitsplatz vorhanden sein, der mit einer Reihe von Behältern für Werkzeuge und Kleinteile einer richtigen Werkstatt gleichen soll.


Schauen wir uns doch einmal an, wie die Techniker von Syncro System all diese Wünsche an Bord des Crafter erfüllt haben.

Rundumschutz für den VW Crafter

Die Karosserieverkleidungen von Syncro System haben im Wesentlichen zwei Aufgaben: Sie sollen die Oberflächen gegen durch Stöße und Feuchtigkeit verursachte Beschädigungen schützen und gleichzeitig die sichere Verankerung der Einrichtung ermöglichen.
Bei diesem VW Crafter für Service-Mechaniker ging es in erster Linie darum, jeden Winkel des Fahrzeugs gegen die schädlichen Auswirkungen von Stößen zu schützen, die während Verladearbeiten von großen, an Bord befindlichen Geräten und Ersatzteilen verursacht werden.
Darum wollte der Auftraggeber die Seitenwände, den Boden und auch die Decke seines Fahrzeugs verkleiden lassen. Für den Boden hat er sich für eine Multiplex-Bodenplatte mit marmorierter Oberfläche entschieden, die besonders robust und pflegeleicht ist. Seitenwände, Decke und Türen erhielten dagegen Verkleidungen aus vorlackiertem Blech.
Die Fotos zeigen ein Detail, das insbesondere bei starker Beanspruchung zur Sicherheit und Beständigkeit der Bodenplatte beiträgt: rutschfeste Stahlkanten auf Höhe der Türen.

Eine minimalistische Einrichtung für den Crafter mit Werkstattecke

Lediglich die hintere Trennwand dieses Crafter wurde nicht verkleidet, denn sie wurde in eine Werkstattecke mit jedem gewünschten Komfort verwandelt. Das einzige Möbel ist die Werkbank aus solidem Holz mit marmorierter Oberfläche und seitlichen und hinteren Randleisten. Sechs Metallschubladen mit inneren Trennblechen und rutschfesten Matten unter der Regalwanne bieten den nötigen Platz für alle Werkzeuge, während ein Hängeschrank mit Elementen aus durchsichtigem Kunststoff Platz für die ordentliche Verwahrung von Kleinteilen und kleineren Ersatzteilen bietet.
Für den Transport von langen Gegenständen wurde oben an der rechten Seitenwand eine Langgutwanne montiert, während eine Handwaschstation mit Wassertank, Seifenspender und Papierrollenhalter ihren Beitrag zur Hygiene leistet.
Das letzte Detail ist die Innenbeleuchtung: Um die Ausleuchtung des Vans auch unter schwierigen Bedingungen sicherzustellen, wurde der Crafter mit LED-Deckenleuchten ausgestattet.