MIT DEM VON SYNCRO SYSTEM EINGERICHTETEN VOLKSWAGEN IST DIE INSTALLATION VON LÜFTUNGSANLAGEN VIEL EFFIZIENTER
Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

MIT DEM VON SYNCRO SYSTEM EINGERICHTETEN VOLKSWAGEN IST DIE INSTALLATION VON LÜFTUNGSANLAGEN VIEL EFFIZIENTER

Wie der Crafter in das perfekte Fahrzeug für die Installation von Lüftungsanlagen verwandelt wird

DIE DRITTE GENERATION DES GROẞEN KASTENWAGENS VON VOLKSWAGEN

Der Crafter ist die dritte Generation des Fahrzeugs des deutschen Autobauers und der erste große Kastenwagen, der von Volkswagen selbst gebaut wird. Die Produktion erfolgt in einem ausschließlich für diesen Transporter gebauten Werk in Polen, womit die historische Zusammenarbeit mit Mercedes beendet ist. 
Der Crafter ist das modernste auf dem Markt befindliche Nutzfahrzeug: Motor, Antrieb und Fahrgestell bieten alle Finessen, die man sich von einem derartigen Fahrzeug erwarten darf. 
Die große, voll nutzbare Ladefläche weist keine vorstehenden Teile auf, die die Ladekapazität beeinträchtigen könnten. 
Der Crafter eignet sich daher hervorragend sowohl für den Transport von Waren als auch für den Einbau der Einrichtungen von Syncro System, mit denen er in eine effiziente Werkstatt auf Rädern verwandelt wird, um den Alltag von Installateuren, Anlagenbauern und Wartungstechnikern der unterschiedlichsten Branchen zu erleichtern.

EINRICHTUNG DES CRAFTER ZUR OPTIMIERUNG VON MONTAGE UND INSTALLATION VON LÜFTUNGSANLAGEN

Der Besitzer des hier abgebildeten Crafter befasst sich mit der Installation und Instandhaltung von Lüftungsanlagen und braucht viel Platz für den Transport der Anlagenteile und ein Regal zum ordentlichen und sicheren Verstauen von Ersatzteilen und Werkzeug. 
Als Erstes haben die Syncro-Techniker für den Schutz des Fahrzeugbodens und der Wände des Laderaums gesorgt. Wie alle Kleintransporter ist nämlich auch der Crafter nicht serienmäßig mit einer Laderaumverkleidung versehen, die die Karosserie effizient gegen Stoßeinwirkungen der Fracht schützt. Ohne angemessene Schutzverkleidung können durch Stöße Beschädigungen verursacht werden, die kostspielige Reparaturen zur Folge haben. Die Techniker haben also eine Bodenplatte aus geharztem Multiplex-Birkenholz mit „Marmoreffekt“ eingezogen, dank der die Ladefläche perfekt eben und ohne vorstehende Teile ist und eine solide Basis für die Verankerung der Einrichtung bildet. Dank Marmoreffekt ist die Ladefläche außerdem hell und pflegeleicht. Die Bodenplatte ist mit Metallaufnahmen für die Zurrhaken und rutschfesten Stahlkanten auf Höhe der Türen versehen. 
Die Wandplatten sind aus sehr leichtem und doch robustem Zellkunststoff und wurden mit Laser zugeschnitten, um sie perfekt an die Form der Karosserie anzupassen. 
Nach der Verstärkung der Karosserie des Crafter haben sich die Syncro-Techniker mit der Inneneinrichtung befasst, die an der rechten Wand über dem Radkasten eingebaut wurde. 
Die Basis bildet eine Radkastenverkleidung mit Klapptür mit Dreh-Hebescharnier für den einfachen Zugriff auf das Fach, in dem verschiedenes Material verstaut werden kann. 
Über der Radkastenverkleidung befindet sich ein Schubladenelement mit Metallschubladen mit kugelgelagerten Teleskopführungen, automatischer Verschlussarretierung, einfacher, in die Griffmulde integrierter Entsperrung, rutschfesten Matten und Trennblechen. 
Neben dem Schubladenelement ist ein Staufach zu sehen, das mit einer Klappe mit Drehschiebebeschlag verschlossen ist. 
Weiter oben wurde eine schräge Regalwanne zum Verstauen von zwei Werkzeug- oder Kleinteilekoffern eingebaut, daneben eine Regalwanne mit Trennblechen und Matte. 
Darüber folgt ein Regalfach mit Verschlussklappe mit Gasdruckfedern. 
Den oberen Abschluss der Einrichtung bilden zwei Schubladenelemente aus Metall mit durchsichtigen Kippladen, in denen große Mengen kleiner und mittelgroßer Teile sicher, gut sichtbar und jederzeit griffbereit aufbewahrt werden können. Dabei handelt es sich um ein ausgesprochen robustes Produkt aus hochwertigem Material, das auch für Flugzeugfenster verbaut wird, mit innovativem Design ohne vorstehende Teile und einer automatischen Verriegelungstaste. 
Aus dem großen Zubehörangebot im reichen Syncro-Katalog hat sich der Benutzer des Crafter für einen Erste-Hilfe-Kasten entschieden, während die Laderaumbeleuchtung von zwei unter dem Dach angebrachten, kompakten und doch leistungsstarken LED-Deckenleuchten gewährleistet wird. 
Zur sicheren Fixierung der Fracht wurden drei Aluminiumschienen mit verstellbaren Zurrgurten montiert, und um die Fracht nicht zu beschädigen befinden sich an der Laderaumtrennwand zwei Stahlschienen mit stoßfesten Gummiprofilen. 
Wieder einmal haben die Techniker von Syncro System ihre Aufgabe zur vollen Zufriedenheit des Kunden erfüllt!