Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

MIT DEM VON SYNCRO SYSTEM EINGERICHTETEN PEUGEOT BOXER SIND WARTUNG UND INSTALLATION VON KOMPRESSOREN KOMFORTABLER

Entdecken Sie hier, wie die Spezialisten von Syncro System den Peugeot Boxer in eine perfekte Werkstatt auf Rädern für die Installation und Wartung von Druckluftkompressoren verwandelt haben.

PEUGEOT BOXER DER GROSSE TRANSPORTER, DER ZUR WERKSTATT AUF RÄDERN WIRD

Der Boxer des französischen Autobauers Peugeot ist ein geräumiger Transporter, der seit 1981 im Werk in Val di Sangro gebaut wird. Die Produktion der zweiten Serie begann 1993, während die dritte, derzeit aktuelle Serie, 2006 eingeführt wurde. Es handelt sich um einen Transporter, der weltweit in unzähligen Versionen und Ausstattungen verkauft wird und von der Öffentlichkeit stets so gut angenommen wurde, dass mehr als 4,5 Millionen Exemplare produziert wurden. 
Die Techniker von Syncro arbeiten in der Regel an der geschlossenen Aufbauvariante: Bei diesem Fahrzeugtyp unterscheidet sich der Laderaum von ähnlichen Transportern durch seine perfekt kastenförmige Form, die sich sowohl für den Transport von Gütern, als auch für den Einbau von Inneneinrichtungen eignet, die das Fahrzeug in eine mobile Werkstatt verwandeln.

DIE EFFIZIENTE WERKSTATT AUF RÄDERN FÜR MONTAGE UND WARTUNG VON KOMPRESSOREN

Der Besitzer dieses Boxer befasst sich mit Kompressoren, was sowohl die Installation der Maschinen und der entsprechenden Anlagen beim Kunden beinhaltet, wie auch deren konstante und rechtzeitige Wartung. Alles Arbeiten, die ausschließlich beim Endverbraucher ausgeführt werden können: Was kann es da Besseres geben als einen von den Syncro-Spezialisten eingerichteten Transporter, der den gesamten Prozess effizienter macht, die Standards verbessert und die Kundenzufriedenheit steigert. 
Der erste Schritt bei der Einrichtung dieses Boxer betraf den Schutz des Bodens und der Karosserie, denn alle Nutzfahrzeuge - und der Boxer ist da keine Ausnahme - haben das Problem, dass der Laderaum nicht ausreichend gegen Stoßeinwirkungen der Fracht geschützt ist, die im Laufe der Zeit auch schwerwiegende Schäden verursachen können. Daher haben die Spezialisten von Syncro eine geharzte Multiplex-Bodenplatte mit Kanten aus rutschfestem Stahl auf Höhe der Türen und Mulden für die Original-Zurrhaken eingezogen. Die Bodenplatte macht außerdem die Ladefläche perfekt eben und bildet eine solide Grundlage für die Einrichtung. 
Seitenwände und Türen wurden durch Wandplatten aus robustem und leichtem Zellkunststoff geschützt, die mit Laser zugeschnitten wurden, um sie perfekt an die Form der Karosserie anzupassen. 
Die Inneneinrichtung selbst besteht an linken Wand aus einer Radkastenverkleidung mit Klapptür mit Parallelogramm-Scharnier und einem weiteren Fach, in dem Werkzeugkoffer verstaut und mit dem speziellen Kofferhalter fixiert werden können. Außerdem gibt es einen abschließbaren Schrank mit Einlegeböden. Über dem Radkasten befinden sich zwei Schubladenelemente mit großen Schubladen aus Metall, jeweils mit Teleskopführungen, rutschfesten Matten, Trennblechen aus Aluminium und Griff mit automatischer Verschlussarretierung. Seitlich der Schubladenelemente sind zwei Regalböden mit Drehschiebeklappe zu sehen, die sich vollständig öffnen lässt. Weiter oben wurden fünf Regalwannen mit Trennblechen und Matten eingebaut; den Abschluss bildet eine Langgutwanne: ein langer, schmaler Behälter mit seitlicher Klappe, in dem Rohre oder Kabelkanäle verstaut werden können. 
Die Einrichtung der rechten Seitenwand baut auf zwei Radkastenverkleidungen auf, eine offen und die andere mit Klappe mit Parallelogramm-Scharnier. Darüber folgen zwei Schubladenelemente mit fünf Stahlschubladen und zwei Kofferauszügen mit vier Kleinteilekoffern mit durchsichtigem Deckel. Über den Schubladenelementen wurden sieben Regalwannen mit Matten und Trennblechen und ein Schubladenelement mit den praktischen herausnehmbaren transparenten Schubladen eingebaut, eines der Highlights der Marke Syncro. 
Die Einrichtung an der Trennwand besteht unten aus einer offenen Radkastenverkleidung, auf der ein Schubladenelement mit vier Metallschubladen aufbaut. Darüber befindet sich ein abschließbares Schränkchen aus Metall. Vervollständigt wird die Einrichtung durch drei Regalwannen mit Trennblechen. 
Der Besitzer des Boxer hat mit vollen Händen aus dem Zubehör-Katalog von Syncro geschöpft: An der Hecktür finden wir an einer Aluminiumschiene montierte Haken und einen Spanngurt mit Ratsche. An der Schmalseite der linken Einrichtung befindet sich ein Behälter für längliche Gegenstände wie Stangen und Pfähle. Zum Fixieren der Fracht am Boden wurden zwei Aluminiumschienen mit Zurrhaken eingelassen, zwei Zurrschienen mit Spanngurten befinden sich auf Höhe der Seitentür, und daneben gibt es einen Papierrollenhalter, eine Werkbank mit Schraubstockhalter mit schwenkbarem Schraubstock aus Stahl und ein Schubladenelement mit durchsichtigen Kippladen. Fünf LED-Deckenleuchten sorgen für die adäquate Ausleuchtung des Laderaums. 
Der Nutzer dieses Boxer braucht für seine Arbeit Druckluft: Um dieser Anforderung gerecht zu werden, haben die Syncro-Techniker einen leistungsstarken, kompakten ÖLFREIEN Kompressor installiert, der sowohl über den am Arbeitsplatz verfügbaren Strom, als auch über den leistungsstarken Wechselrichter versorgt werden kann, der von den beiden Gelbatterien gespeist wird. 
Dank dieser im Boxer eingerichteten mobilen Werkstatt kann die Installation von Kompressoren und den entsprechenden Anlagen und deren Wartung noch schneller, sicherer und pünktlicher erfolgen: ein weiterer Triumph in der Erfolgsgeschichte von Syncro System!