Diese Website verwendet sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um Ihren Besuch auf der Website zu optimieren, und um festzustellen, wie die Seite genutzt wird. Wenn Sie weiterhin diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

OPTIMIERUNG DER WARTUNG VON MASCHINEN MIT DEM TOYOTA PROACE MIT SYNCRO-EINRICHTUNG

Entdecken Sie hier, wie die Spezialisten von Syncro System den Toyota Proace in eine perfekte Werkstatt auf Rädern für Wartung von Maschinen verwandelt haben

PROACE, DER MITTELGROẞE KLEINTRANSPORTER VON TOYOTA

Der mittelgroße Van Proace der japanischen Marke Toyota ist das baugleiche Schwestermodell des Peugeot Expert und des Citroёn Jumpy. Die erste Version wurde 1996 vorgestellt, eine zweite kam 2007 heraus und die jüngste ist seit 2016 auf dem Markt. Im Laufe der Jahre und der verschiedenen Entwicklungen hat der Proace immer seine Identität als ein mittelgroßes Fahrzeug beibehalten, das für größtmögliche Zweckmäßigkeit und maximale Nutzlast steht, wie es sich Nutzer wünschen, die weder ein zu großes, noch ein zu kleines Fahrzeug brauchen. 
Mit seinem eher kantigen Laderaum eignet er sich optimal für den Warentransport, aber auch für den Einbau von Einrichtungen, die ihn in eine mobile Werkstatt verwandeln.

DIE MOBILE WERKSTATT FÜR WARTUNG VON INDUSTRIEMASCHINEN

Der Nutzer dieses Fahrzeugs befasst sich mit der Instandhaltung von Industriemaschinen und für ihn gibt es also nichts Besseres als ein praktisches, wendiges Fahrzeug, mit dem er den Kunden rasch erreichen, und die erforderlichen Ausrüstungen, Komponenten und Ersatzteile sicher und geordnet mitführen kann. 
Der erste Schritt bestand für die Techniker von Syncro aus der Installation der Laderaumverkleidung, denn wie bei allen Nutzfahrzeugen ist die Verkleidung der Karosserie des Proace praktisch ohne effizienten Schutz gegen Stoßeinwirkungen, die mitunter auch schwerwiegende Schäden verursachen können. Darum haben die Syncro-Techniker zunächst eine 12 mm starke Bodenplatte aus geharztem Multiplex mit Schutzkanten aus rutschfestem Edelstahl und Mulden für die Original-Zurrhaken eingezogen. Die Seitenwände und die Türen erhielten indessen Schutzverkleidungen aus verzinktem und vorlackiertem Stahlblech, das mit Laser genau auf das Profil des Proace zugeschnitten wurde. 
Nach dem Einbau der inneren Schutzverkleidungen widmeten sich die Syncro-Techniker der Einrichtung des Fahrzeugs. An der linken Seitenwand befinden sich unten zwei Radkastenverkleidungen: Die über dem Radkasten hat eine Klappe, die sich dank dem Dreh-Hebescharnier vollständig öffnen lässt, während die Radkastenverkleidung hinter der Fahrerkabine mit einem Kofferhalter ausgestattet ist, der die Werkzeugkoffer des Nutzers während der Fahrt sicher festhält. 
Weiter oben befinden sich fünf große Metallschubladen, alle mit Matten, Trennblechen, kugelgelagerten Teleskopführungen und Griff mit automatischer Verschlussarretierung. 
Vervollständigt wird die Einrichtung durch vier Regalwannen, die ebenfalls mit Matten und Trennblechen versehen sind. 
Die Einrichtung der rechten Seitenwand besteht unten aus einer Radkastenverkleidung mit einer Klapptür mit Dreh-Hebescharnier, einem Schubladenelement mit vier durchsichtigen Kippladen und einem weiteren Schubladenelement mit insgesamt zwölf herausnehmbaren, durchsichtigen Schubladen. Die durchsichtigen herausnehmbaren Schubladen und Kippladen sind bei den Syncro-Kunden sehr beliebt, denn sie sind sehr robust und extrem praktisch. Praktisch, weil ihr Inhalt sofort und intuitiv auffindbar ist, und weil sie eine automatische Verriegelungstaste haben. Robust, weil der Schubladenkasten aus Metall besteht und die Schubladen aus PMMA sind, dem unverwüstlichen Material, das auch für die Fenster von Flugzeugen und U-Booten verbaut wird! 
Der Nutzer dieses Proace ließ auch jede Menge Zubehör einbauen, dass den Einsatz des Fahrzeugs noch produktiver macht: an der linken Wand finden wir ein Zubehör für Langgut, an der Trennwand wurde eine Schiene mit Spanngurt zum Verzurren der Fracht montiert, während an der rechten Wand zwei Aluminiumgestelle für Spraydosen, das geniale Gestell für Silikonkartuschen und ein 270 mm breiter Papierrollenhalter befestigt sind. 
Auch in diesem Fall waren der Besitzer des Proace und die Techniker von Syncro hoch zufrieden, denn auch dieses Fahrzeug wurde in eine mobile Werkstatt verwandelt, mit der die Probleme der Kunden effizient und sicher gelöst werden können!